Erfolgreich beim Skatturnier in Nienburg. Karo-As Nienburg

Erfolgreich beim Skatturnier in Nienburg. Karo-As Nienburg

Nienburg 12.06.2017 Von Die Harke

Helmut Dankenbring ist Spargel-Skat-Stadtmeister

61 Teilnehmer beim traditionellen Turnier des Vereins „Karo-As Nienburg“

Sieben Frauen und 54 Männer sind der Einladung des ausrichtenden Skat-Vereins „[DATENBANK=2878]Karo-As Nienburg[/DATENBANK]“ gefolgt und haben die schon traditionelle „Nienburger Spargel-Skat-Stadtmeisterschaft“ ausgetragen. Etwas weniger Teilnehmer als im Vorjahr, dennoch zufriedene Gesichter bei Spielern und Ausrichterin. Allein 26 Mitglieder vom Gastgeber, doch auch die befreundeten Vereine aus der Verbandsgruppe Hannover waren zahlreich vertreten. Die weiteste Anreise hatte ein Spieler aus dem Flensburger Raum. Die Platzvergabe ging diesmals ohne zeitliche Verzögerung über die Bühne, da ein zu den Vorjahren abweichender Setzmodus angewendet wurde: DoeInternetbeauftragte Julia Oelfke und die stellvertretende Spielwartin Gertrud Kottner hatten den Spielbetrieb von Anfang an im Griff, auch drei Nachzügler konnten nach offiziellem Spielbeginn noch „untergebracht“ werden.

Klare Sieger der ersten Runde waren vier Spieler mit mehr als 1500 Punkten, darunter zwei von „Karo-As“: Wilhelm Helms mit 1678 und Helmut Dankenbring mit 1873 Zählern.

Da die zweite Serie nach Punkten gesetzt wurde, ging auch die Platzverteilung für diese Runde nach Auswertung der ersten Serie relativ zügig, sodass einige Spieler, die die Zeitverzögerung der Vorjahre für eine ausgedehnte Draußen-Pause geplant hatten, eilig an die Tische geholt werden mussten.

Die zweite Runde lief für Helmut Dankenbring sehr gut, er kam als Tischbester mit 1521 Punkten aus der zweiten Serie auf insgesamt 3394 Zähler, damit konnte ihm der erste Platz nicht mehr streitig gemacht werden. Zweiter wurde Wilhelm Helms (2917), der dritte Platz ging an Bernd Obermüller vom „Skatclub Walsrode“ (2655). Beste Dame wurde Gertrud Kottner mit Startnummer 13 auf Platz 13 mit 2329 Punkten.

Neben den drei in der Einladung ausgelobten Geldpreisen (250, 150 und 100 Euro) warteten 23 Spargel-und-Schinken-Preise auf die Gewinner. Mit 1911 Punkten wurde der letzte Preis an Klaus Otto vergeben.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.