Henning Pertiet setzt sich Samstag an die Orgel. Foto: Reincken

Henning Pertiet setzt sich Samstag an die Orgel. Foto: Reincken

Nienburg 14.08.2020 Von Die Harke

Henning Pertiet zieht Register

Konzert im Rahmen der Mittagsmusik am Samstag in St. Martin

Am Samstag, 15. August, 12 Uhr, erklingt die Orgel in Nienburg wieder einmal vollkommen anders als gewohnt: Henning Pertiet wird ein reines Improvisationskonzert spielen – im Rahmen der Mittagsmusik zur Marktzeit in der Kirche St. Martin.

Das letzte Konzert von Pertiet in Nienburg fand ziemlich genau vor zwei Jahren statt. Dies ist auch das erste Konzert überhaupt von Pertiet nach fünf Monaten Corona-Zwangspause.

Er stellt auch eine neue CD vor: Henning Pertiet an der grossen Seifert-Orgel im Kloster Loccum. Das Doppel-CD-Album enthält reine Orgel-Solo-Improvisationen sowie Orgel plus Live-Electronics – sprich, verschiedene Synthesizer und mehr.

Pianist und Organist Pertiet liebt schon viele Jahre die freie Improvisation und nutzt hier Elemente der modernen klassischen Musik ebenso wie Anklänge an Jazz, Blues, Pop oder gar Rockmusik. Ideal umsetzen lässt sich seine Klangvorstellung an der Pfeifenorgel. Bei seinem Konzert wird improvisiert, es „entsteht“ völlig neue und freie Musik zwischen Klassik, Jazz und Blues, vielleicht einfach Weltmusik.

Henning Pertiet, in Hamburg geboren, ist 2017 mit dem German Blues Award ausgezeichnet worden.

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2020, 15:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.