11.11.2012

„Herrschaftszeiten!“

Politkabarett mit HG Butzko am 23. November im Kulturwerk

Nienburg (DH). Philosophisch, politisch, provokant - das ist das Markenzeichen des Düsseldorfer Kabarettisten HG Butzko, der mit seinem neuen Programm „Herrschaftszeiten“ am Freitag, 23. November, um 20 Uhr die Lachmuskeln seines Publikum im Nienburger Kulturwerk gewaltig herausfordert - herzerfrischend, bewusstseinserheiternd und äußerst amüsant.

Der „freie Radikale des deutschen Kabaretts“, so die Badener Zeitung, stellt sich nach vielen Jahren Politkabarett die entscheidende Frage: „Wenn Du Dich mit den Mächtigen beschäftigen willst, wieso hältst Du Dich dann mit Politikern auf?“ Die Antwort liefert er gleich mit. In der Verfassung heiße es: Alle Gewalt gehe vom Volke aus. Doch als unsere Verfassungsväter diesen Satz formulierten, müssen sie in einer eigenartigen Verfassung gewesen sein. Denn wenn die Gewalt vom Volke erst mal ausgegangen sei, stelle sich doch die Frage: Wohin? Und kehrt sie von dort auch irgendwann wieder zurück? Und wenn das Volk mal ausgeht, womöglich auf die Straße und ruft: „Wir sind das Volk! Keine Gewalt!“ wäre das dann vielleicht keine Bitte an die Ordnungskräfte, sondern eine präzise Beschreibung des gesellschaftlichen Zustandes. Müsse es deswegen also nicht richtiger heißen: Alle Gewalt gehe dem Volke aus!? Soviel als kleinen Vorgeschmack auf den geistreich-amüsanten Exkurs von HG Butzko, der das Private mit dem Politischen verbindet, den Alltag mit dem Bundestag. Wo andere elegant abbiegen, zeigt er Flagge und brettert voll durch zum Kern der Sache.

Reichlich Bühnenerfahrung bringt der Kabarettist mit. Der gebürtige Gelsenkirchener mit bürgerlichem Namen Hans-Günter Butzko arbeitete seit 1987 nach Abitur und Zivildienst zunächst als Schauspieler und Regisseur bei Theatern in Eisleben, Hof, Würzburg, Wuppertal und München. 1997 startete er dann seine Solokarriere und ist parallel in diversen TV- und Hörfunksendungen zu erleben.

Der Eintritt beträgt 17 Euro, ermäßigt 12,50 Euro. Weitere Informationen und Kartenvorbestellungen im Kulturwerk unter Telefon (0 50 21) 92 25 80, unter E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.