Der Vertrag von Intendant Joern Hinkel wurde vor kurzem um drei Jahre verlängert. Foto: Uwe Zucchi/dpa

Der Vertrag von Intendant Joern Hinkel wurde vor kurzem um drei Jahre verlängert. Foto: Uwe Zucchi/dpa

Bad Hersfeld 08.08.2021 Von Deutsche Presse-Agentur

Hersfelder Festspiele ziehen positive Bilanz

Die Macher der Bad Hersfelder Festspiele haben eine positive Bilanz der Aufführungen in diesem Sommer gezogen.

Mit mehr als 42.000 Besuchern seit dem 1. Juli habe die Gesamtauslastung 94 Prozent betragen, teilten die Festspiele mit. Er sei „begeistert und sehr glücklich“ über diese Bilanz, erklärte Intendant Joern Hinkel.

Gezeigt wurde etwa eine europäische Erstaufführung des „Clubs der toten Dichter“ mit Götz Schubert in der Hauptrolle, die eine Auslastung von 100 Prozent erreichte.

Hinkel betonte, angesichts der unsicheren Pandemie-Lage sei die Planung eine große Herausforderung gewesen. Dank sinkender Corona-Zahlen konnte zwischendurch die Zahl der Sitzplätze erhöht werden. Damit waren jeweils rund 900 Zuschauer für die Stiftsruine zugelassen, zuvor waren es 600. Insgesamt standen so 45.000 Karten zur Verfügung. Im Vorjahr mussten die Festspiele wegen Corona abgesagt werden.

© dpa-infocom, dpa:210808-99-768283/4

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2021, 12:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.