Sölter

Sölter

Wiedensahl 27.02.2017 Von Die Harke

Hervorragend besucht

Der Rekordandrang auf die „41650“ der vorangegangenen Veranstaltung im Wilhelm-Busch-Geburtsort Wiedensahl wurde zwar nicht getoppt, doch mit 50 Teilnehmern war auch der vierte Streich der „Super-Mêlée-Serie“ wieder hervorragend besucht. Am erfolgreichsten spielte Azim Nabi aus Bad Nenndorf. Er freute sich neben dem Preisgeld über ein neues TuSG-Shirt. Dahinter landeten mit Klaus Sölter und Daniela Volpini zwei Busch-Bouler der TuSG Wiedensahl auf dem Podest. Fünf weitere Spieler kamen ungeschlagen durch die drei Runden.

Marco Hempel (Exten), Dirk Schönfeld (Rodenberg), Thomas Bergmann (Bad Nenndorf), Günter Meier (Luhden) und Andreas Finger (Bad Nenndorf) belegten die Plätze vier bis acht. Und schon bald gehen die „Sieben Streiche“ in eine weitere spannende nächste Runde. Foto: Sölter

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.