05.05.2013

Hervorragend um die Verletzte gekümmert

Bei strahlendem Sonnenschein fanden am gestrigen Sonnabend in Lemke die Kreiswettbewerbe des Jugendrotkreuz (JRK). Start und Ziel war für die acht Gruppen aus Landesbergen, Lemke, Pennigsehl und einer Schulsanitätsgruppe aus Nienburg die neue Grundschule in Lemke. An zehn verschiedenen Stationen waren unterschiedliche Aufgaben zu lösen. Im Feuerwehrhaus war beim Deutschland-Puzzle Geschicklichkeit und Wissen gefragt. Durch das richtige Zuordnen der Landeshauptstädte, von Flaggen oder Bundesligastadien konnten hier reichlich Punkte gesammelt werden. Beim Spiel mit dem Luftballon mussten jeweils zwei Kinder Bauch an Bauch einen Parcours durchlaufen. In der Sozialstation konnten die Kinder ihr Fachwissen einsetzen. Ein junges Mädchen hatte beim Ballspielen einen Ellbogen ins Gesicht bekommen und war Blut überströmt zusammen gebrochen. Die JRK-Kids aus Lemke kümmerten sich hervorragend um die verletzte Person. Während ein Mädchen den Notruf absetzte, betreuten die anderen die Patientin und brachten die Blutungen zum Stillstand. Die Erstplazierten sind für den Bezirksentscheid qualifiziert. Schiebe

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.