Heute ist der „Tag der Luftpolsterfolie“. Foto: Tobias - stock.adobe.com

Heute ist der „Tag der Luftpolsterfolie“. Foto: Tobias - stock.adobe.com

Lachnit 25.01.2021 Von Holger Lachnit

Heute ist „Tag der Luftpolsterfolie“

Guten Tag – ein Kommentar

Die Liste internationaler Gedenktage ist lang – und kurios: Heute ist beispielsweise „Internationaler Tag der Luftpolsterfolie“.

Sie finden das unsinnig? Dann nehmen Sie doch bei nächster Gelegenheit einmal ein Stück Luftpolsterfolie in die Hände, platzieren eines der kleinen Luftbläschen zwischen Daumen und Zeigefinger und drucken kräftig zu ...

Auf der Internetseite www.kuriose-feiertage.de ist eine kleine Kulturgeschichte der Luftpolsterfolie zu lesen: Die Erfindung der Luftpolsterfolie sei eine eher zufällige Entdeckung der beiden amerikanischen Ingenieure Alfred Fielding und Marc Chavannes gewesen, die 1957 in New York nach einer neuen leicht abwaschbaren und anzubringenden Kunststofftapete suchten.

Im Rahmen ihrer Experimente stellten sie fest, dass das Material der Tapete durch Hinzufügen kleiner Luftblasen zugleich ein leichtes, aber auch sehr robustes Verpackungsmaterial abgab. Sie meldeten 1959 ein Patent unter dem Namen „Bubble Wrap“ an, um ein Jahr später die Sealed Air Company zu gründen. Das Unternehmen beschäftigt inzwischen 16.000 Mitarbeiter in 52 Ländern und gilt als weltweit größter Produzent von Luftbeutel-, Papierpolster- und Direkteinschäum-Verpackungssystemen.

Weshalb sich die Luftpolsterfolie aber tatsächlich einer großen Beliebtheit erfreut, hat aber einen anderen Grund: Nämlich der kleine Knall, der beim spielerischen Aufrücken der Luftblasen entsteht. Daher rührt auch die Bezeichnung „Knallfolie“: „Nicht umsonst wird der Luftpolsterfolie auch gerade deshalb eine beruhigende beziehungsweise stressreduzierende Wirkung zugeschrieben.“

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2021, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.