24.02.2013

Hilfe auch für Angehörige

Vielfältige Angebote in den neuen Räumen der Alzheimer Gesellschaft Nienburg

Nienburg. Der Verein „Leben mit Demenz, Alzheimer Gesellschaft Landkreis Nienburg/Weser“ hat im Mai 2012 Räume im Neubau in der Ziegelkampstraße 20 bezogen. Nun endlich steht auch ein großes Hinweisschild an der Straße, die Internetseite ist eingerichtet und die neuen Flyer sind im Umlauf. Die Alzheimer-Gesellschaft Landkreis Nienburg versteht sich als eine Anlaufstelle rund um das Thema Demenz in der Familie. Der Verein beschränkt seine Arbeit nicht nur auf die Alzheimer-Krankheit im engeren Sinn, sondern arrangiert auch Treffen für Menschen mit Beginn der Gedächtnisveränderung, berät über die Leistungen der Pflegeversicherung und vermittelt ehrenamtliche Helfer und Helferinnen, die den Erkrankten Gesellschaft leisten. Im Laufe des Jahres wird ein neues kreatives Werkangebot für Paare angeboten, bei denen ein Partner an Demenz erkrankt ist. Weil Demenz nicht nur die Erkrankten betrifft, sondern immer auch eine erhebliche Herausforderung für die Angehörigen darstellt, bietet die Alzheimer-Gesellschaft für diese Gesprächskreise an. Hier können Angehörige in einem vertraulichen Rahmen über ihre Probleme sprechen, voneinander im Austausch über die unterschiedlichen „Biografien“ lernen und einander gegenseitige Unterstützungen geben. Für Beratungen und Gespräche stehen die Mitarbeiterinnen der Alzheimer Gesellschaft regelmäßig Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 9 bis 12 Uhr zur Verfügung. Donnerstags ist zusätzlich Carola Langschwardt, Pflegeberaterin der AWO für Beratungsgespräche, im Haus. Schulungen für Angehörige und ehrenamtlich oder beruflich Tätige im Bereich Betreuung und Begleitung von Menschen mit demenziellen Veränderungen finden regelmäßig statt. Interessante Vorträge zu verschiedenen Themen werden in Kooperation mit der AWO regelmäßig an jedem ersten Donnerstag im Monat angeboten. Zu erreichen sind die Mitarbeiterinnen des Vereins entweder direkt in der Ziegelkampstraße oder unter 0 50 21/9 03 41 81 bzw. unter www.alzheimergesellschaft-nienburg.de.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Februar 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.