Manon Garms DH

Manon Garms DH

29.01.2013 Von Manon Garms

Hilfe für Schüler

Schlechtes Halbjahreszeugnis

Am Mittwoch ist es wieder mal so weit: In den Schulen werden die Halbjahreszeugnisse verteilt. Für manchen Schüler mag das ein Tag sein, auf den er sich freut. Er hat gute Noten, bekommt Lob und Anerkennung von den Lehrern, und zu Hause spendieren die Eltern oder Oma und Opa ein Geschenk als Belohnung für die guten Leistungen.

Für einige Schüler ist der Tag, an dem es Zeugnisse gibt, jedoch ein Horror. Von den Lehrern ernten sie ein Stirnrunzeln darüber, dass es wieder nicht für bessere Noten gereicht hat. Auch die Eltern sind nicht sonderlich erfreut über die schlechten Zensuren, halten ihren Kindern eine Standpauke und verhängen Hausarrest. Was dann folgt, ist Nachhilfe an den Nachmittagen und in den Ferien, um zu verhindern, dass der Sprössling auch noch sitzen bleibt. Kein Wunder, dass so manch Jugendlichem vor Mittwoch graut. Die Niedersächsische Landesschulbehörde bietet an dem Tag von 9 bis 17 Uhr ein Zeugnistelefon an. Unter der Telefonnummer (05 11) 1 06 71 59 steht Schulpsychologe Stefan Siedersleben als Ansprechpartner für Betroffene zur Verfügung und hilft bei sämtlichen Fragen, Nöten und Ängsten rund um das Halbjahreszeugnis.

Manon Garms

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.