Mit Jürgen Speckmann, Ulrich Gräper, Matthias Meyer, Daniel Rohlfing, Viktor Wiebe und Martina Kuhn (von links) präsentieren Vereinsvertreter und Sponsoren die neue Ortstafel.Foto: Heile

Mit Jürgen Speckmann, Ulrich Gräper, Matthias Meyer, Daniel Rohlfing, Viktor Wiebe und Martina Kuhn (von links) präsentieren Vereinsvertreter und Sponsoren die neue Ortstafel.Foto: Heile

Nordel 01.12.2020 Von Die Harke

Hingucker am Ortseingang

Nordeler Vereinsgemeinschaft renoviert Ortstafeln

Anlässlich seiner 775-Jahr-Feier hat Nordel im vergangenen Jahr ein Logo bekommen. Nun hat die Vereinsgemeinschaft des Dorfes die Ortseinfahrtschilder renoviert und das neue Logo für alle sichtbar daran angebracht.

So wurde die Idee für die Renovierung bereits im Frühjahr 2020 in der Vereinsgemeinschaft Nordel diskutiert und beraten. Bei einer Ortsbegehung wurden die abgängigen Ortseingangstafeln in Augenschein genommen. „Da die Schilder tatsächlich teilweise auch einen massiven Renovierungsbedarf aufwiesen, hatte man sich schnell auf die Umsetzung mit dem neuen Logo geeinigt“, teilt Jürgen Heile mit.

Im Herbst dieses Jahres übernahm ein heimisches Unternehmen die Erneuerung eines kompletten Ortseinfahrtschildes und stellte für die weiteren Leisten zur Befestigung der neuen Tafeln her. Ein weiteres Unternehmen stellte Bleche für die Tafeln zur Verfügung, die entsprechend beschriftet wurden. Im Rahmen eines Arbeitseinsatzes baute die Vereinsgemeinschaft Nordel diese Tafeln jetzt in die Ortsschilder ein.

Neben der Firmen hat auch der Heimatverein der Samtgemeinde Uchte die Aktion unterstützt, dafür dankt die Vereinsgemeinschaft auch an dieser Stelle. „Und auch der Vereinsgemeinschaft Nordel unter der Leitung von Martina Kuhn darf ein Dankeschön gesagt werden“, schreibt Heile weiter: „So wurden Termine geplant, Ideen besprochen und verworfen, Arbeitseinsätze geplant und umgesetzt und damit diese neuen Ortsschilder erst möglich gemacht.“

Zur Vereinsgemeinschaft Nordel gehören Vertreter der folgenden Vereine: Feuerwehr, Schützenverein, Sportverein, Fischereiverein, Heimatverein, Dorfjugend, Jagdgenossen, Kapellenvorstand und der Gemeinderat. „Ohne diese Bereitschaft der vielen ehrenamtlichen Vertreter, natürlich mit Unterstützung der heimischen Firmen, wären viele Projekte vor Ort nicht umsetzbar“, sind die Nordeler überzeugt.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.