Schulleiter Horst Oetzel (links) mit den SPD-Politikern Grant Hendrik Tonne und Marja-Liisa Völlers. Abgeordnetenbüro Tonne

Schulleiter Horst Oetzel (links) mit den SPD-Politikern Grant Hendrik Tonne und Marja-Liisa Völlers. Abgeordnetenbüro Tonne

Hoya 15.03.2017 Von Die Harke

Hörsaal mit 270 Plätzen wird gebaut

Landtagsabgeordneter Tonne und SPD-Kandidatin Völlers bei der THW-Bundesschule in Hoya

Der [DATENBANK=513]Landtagsabgeordnete Grant Hendrik Tonne[/DATENBANK] und die [DATENBANK=262]SPD-Kandidatin für den Bundestag Marja-Liisa Völlers[/DATENBANK] statteten kürzlich der [DATENBANK=3212]THW-Bundesschule in Hoya[/DATENBANK] einen Besuch ab und informierten sich über den aktuellen Stand. [DATENBANK=3340]Schulleiter Horst Oetzel[/DATENBANK] gab einen kurzen Überblick über den Standort in Hoya, welcher nunmehr seit 1959 besteht. Oetzel zeigte sich nach Angaben Tonnes über den aktuellen Stand der Bundesschule sehr erfreut, schließlich habe man durch die Haushalte 2016 und 2017 einen fast 20-prozentigen Zuwachs an Stellen genehmigt bekommen.

Auch bauliche Maßnahmen seien durch Haushaltsgelder abgesichert. Hierzu gehöre der Neubau eines Audimax mit 270 Plätzen, eine neue Fahrzeughalle für die immer höheren Fahrzeuge und das dritte Gästehaus mit 60 zusätzlichen Betten.

Oetzel, der seit 1973 an der Bundesschule in Hoya tätig ist, sieht die Bundesschule damit für die Zukunft gut aufgestellt. Ferner erläuterte er, dass in der Bundesschule über 203 unterschiedliche Lehrgangsarten durch 20 festangestellte Lehrkräfte und viele Gastdozenten angeboten werden.

Zunehmend im Angebot befinden sich Online-Lehrgänge, da es mit der Freistellung zunehmend schwieriger werde. Die Bundesschule habe aber gute Erfahrungen mit Lehrgängen in Verbindung mit beruflicher Weiterqualifizierung oder Fortbildung.

Grant Hendrik Tonne zeigte sich beeindruckt von der Bundesschule und der dort angebotenen Lehrgangsvielfalt. „Das THW leistet hervorragende Arbeit. Ich begrüße die massiven Stärkungen im Haushalt für das Technische Hilfswerk. Ich werde auch in den kommenden Jahren auf eine angemessene Ausstattung achtgeben“, sicherte der Landtagsabgeordnete seine Unterstützung zu.

Auch die Bundestagskandidatin Marja-Liisa Völlers war erfreut über das große Angebot in Hoya sowie die eingestellten Haushaltsmittel.

„Der Aus- und Umbau in moderner Form, welcher Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten auf bestem aktuellen Standard bietet, zeigt außerdem die hohe Wertschätzung für das Ehrenamt. Darüber hinaus freue ich mich auch darüber, dass der Anteil der Frauen im THW deutlich anwächst. Im Falle meiner erfolgreichen Wahl in den Bundestag würde ich mich für eine langfristige Finanzierung und Sicherung des Standortes einsetzen, damit die neuen Investitionen auch nachfolgenden Generationen nützlich sein werden.“

Zum Artikel

Erstellt:
15. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.