Hoher Besuch an der DC-Ladesäule auf dem Amtshofgeländein Steyerberg: Opel-Legende Volker Strycek mit seinem Opel Corsa-e Rally. Foto: Strycek

Hoher Besuch an der DC-Ladesäule auf dem Amtshofgelände
in Steyerberg: Opel-Legende Volker Strycek mit seinem Opel Corsa-e Rally. Foto: Strycek

Steyerberg 17.12.2020 Von Die Harke

Hoher Besuch an der Ladesäule in Steyerberg

Opel-Legende Volker Strycek im Opel Corsa-e Rally tankt Strom auf dem Amtshofgelände

Das Team von Opel Motorsport war mit mehreren Testfahrzeugen des Opel Corsa-e Rally in Steyerberg zu Gast – darunter auch Motorsportlegende Volker Strycek. Der Opel Corsa-e Rally ist der erste rein batterie-elektrische Rallyewagen eines Herstellers. Ab 2021 starten die schnellen Stromer in ihrem eigenen Markenpokal – dem ADAC Opel e-Rally Cup. Vor dem eigentlichen Start in die Cupsaison ist zusätzlich eine Vorbereitungsrallye für alle eingeschriebenen Teams vorgesehen.

Der 63-jährige Volker Strycek ist ein deutscher Automobilrennfahrer und Manager. 1984 war er der erste Champion der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM). Nach Beendigung seiner Profi-Karriere war er unter anderem Geschäftsführer des Opel Performance Centers (OPC) und Opel-Motorsportchef. Seit 2006 lehrt er an der Technischen Universität Berlin. 2007 übernahm er das Amt des AvD-Sportpräsidenten. Und er sitzt noch immer liebend gerne in einem Rennauto.

Opel-Legende Volker Strycek mit seinem Opel Corsa-e Rally bei der Testfahrt in Sulingen. Foto: Lindloff

Opel-Legende Volker Strycek mit seinem Opel Corsa-e Rally bei der Testfahrt in Sulingen. Foto: Lindloff

Nachdem die von der MSG Sulingen organisierte „ADAC Rallye Rund um die Sulinger Bärenklaue“ am 20. und 21. November aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens nicht stattfand, setzten die Verantwortlichen rund um Opel Motorsport Direktor Jörg Schrott Testfahrten auf dem Gelände der Eickhofer Heide an. Am Dienstag und Mittwoch waren die Opel Corsa-e Rally als erste rein batterie-elektrische Rallyefahrzeuge auf dem ehemaligen IVG-Gelände unterwegs, um im Vorfeld des Cup-Auftakts im Mai 2021 wichtige Rallye-Simulationen durchzuführen.

Ihre Akkus luden die Fahrer – neben Volker Strycek war noch der zweimalige Rallye-Junior-Europameister Marijan Griebel sowie das deutsche Rallye-Urgestein Horst Rotter – an der Schnellladesäule am Rathaus in Steyerberg. „Die Eickhofer Heide eignet sich wie kaum ein zweites Gelände in Deutschland für unsere Test- und Entwicklungsarbeit“, sagt Opel Motorsport Direktor Schrott.

„Nicht umsonst gelten die Wertungsprüfungen auf dem ehemaligen IVG-Gelände in Rallye-Kreisen mit als die schönsten und anspruchsvollsten Deutschlands. Und dass wir unsere flotten Stromer während unserer Testfahrten an der Schnelladesäule in Steyerberg laden durften, war uns eine enorme Hilfe, für die wir uns an dieser Stelle bei der Gemeinde Steyerberg herzlich bedanken möchten.“

Zum Artikel

Erstellt:
17. Dezember 2020, 18:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.