Hoher Besuch für Rekruten

Hoher Besuch für Rekruten

Die Garnison Nienburg an der Weser war und ist nicht gerade bekannt für ihre hohe Dichte an Generalen und schon gar nicht an Admiralen. Stattet einer von ihnen den dort stationierten Dienststellen einen Besuch ab, kann dies als große Wertschätzung verstanden werden. So ist es jüngst passiert.

Immerhin sind in der Clausewitz-Kaserne nicht irgendwelche Truppen beheimatet, sondern allesamt Spezialisten. Hierzu gehören vor allem die Soldatinnen und Soldaten des Bataillons Elektronische Kampfführung 912, kurz: EloKaBtl 912. Der Verband untersteht dem Kommando Strategische Aufklärung im rheinland-pfälzischen Grafschaft-Gelsdorf und kann quasi als Division für Informationsbeschaffung verstanden werden.

Dessen Kommandeur, Generalmajor Axel Binder (62), besuchte „sein“ EloKaBtl 912 und ließ sich vom Kommandeur, Oberstleutnant Sascha Mies (42), über aktuelle Vorhaben berichten. Binders besonderes Augenmerk lag dabei auf der Allgemeinen Grundausbildung. Diese wird im laufenden Jahr aufwachsen. Dazu erhält das EloKaBtl 912 eine weitere Kompanie, welche im Herbst offiziell am Standort aufgestellt wird: Es wird die insgesamt dritte Ausbildungskompanie des neuen Organisationsbereiches Cyber und Informationsraum der Bundeswehr sein.

Für die Rekruten der 1. Kompanie dürfte der Besuch des Zwei-Sterne-Generals überraschend gewesen sein. Doch genau diesen Effekt hatten Generalmajor Binder und der Kommandeur des EloKaBtl 912, Oberstleutnant Sascha Mies, beabsichtigt: Auf diese Weise bekamen sie einen direkten Einblick in die gerade laufende Allgemeine Grundausbildung.