Hospizverein „Dasein“ in Not

Koordinatorin Ursula Derichs geht / Nachfolger/in dringend gesucht

Nienburg (eha). Nienburgs Hospizverein ist in Not. Da sich Koordinatorin Ursula Derichs beruflich verändert und zum Jahresende nach Bad Kreuznach wechselt, suchen die Mitstreiter um Vereinsvorsitzende Anne Schlobohm dringend eine adäquate Nachfolgerin. „Wir können die Lücke, die Frau Derichs hinterlässt, zwar für einen kurzen Moment mit uns Ehrenamtlichen schließen, über längere Zeit würde uns das jedoch total überfordern“, betonte Anne Schlobohm am Donnerstag bei ihrem Besuch in der Redaktion.

Ausgefüllt werden könnte die mit 20 bis 30 Wochenstunden veranschlagte Stelle durch eine Gesundheits- oder Krankenpflegerin, eine Sozialarbeiterin, eine Sozialpädagogin oder eine Altenpflegerin. Bedingung ist allerdings, dass die Nachfolgerin – ein Nachfolger wäre selbstverständlich ebenso willkommen – eine Palliativ-Care-Weiterbildungsmaßnahme absolviert hat.

Die Aufgabe der Koordinatorin besteht darin, die Lebensqualität sterbender Menschen zu verbessern. Unter anderem muss sie die Aktivitäten des ambulanten Hospizdienstes organisieren, weitere ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gewinnen, schulen und begleiten, Betroffene und Angehörige palliativ, pflegerisch oder psychosozial beraten und das Netzwerk des Hospizdienstes pflegen und gegebenenfalls weiter ausbauen.

Das Büro des Hospizvereins hat die Adresse Stettiner Straße 2b und liegt damit in unmittelbarer Nachbarschaft zur Nienburger St. Bernward-Kirche. Wer sich bewerben oder zunächst informieren möchte, kann das telefonisch unter 05021/889369 oder im Internet unter www.dasein-hospiz.de tun.

Gegründet wurde der Hospizverein vor gut 15 Jahren von Kurt Danzer, damals Pastor an St. Martin. Seit neuen Jahren hat Anne Schlobohm das Amt der Vorsitzenden inne. Die Diplompädagogin Ursula Derichs ist seit acht Jahren als Koordinatorin für den Verein Dasein-Hospiz tätig.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.