Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen


„Hot’n’Nasty“ tritt am 23. November in Nienburg auf. Foto: Hot’n’Nasty

„Hot’n’Nasty“ tritt am 23. November in Nienburg auf. Foto: Hot’n’Nasty

Nienburg 22.11.2019 Von Die Harke

„Hot’n’Nasty“ im Jazz Club

Blues-Rock-Höhepunkt findet am Sonnabend statt

Der Jazz Club Nienburg präsentiert mit „Hot’n’Nasty“ ein Blues-Rock-Höhepunkt am Sonnabend, 23. November. Beginn an der Leinstraße ist um 21 Uhr.

Hot`n´Nasty existiert bereits seit Beginn der 1990er-Jahre und gehöre zur ersten Liga der deutschen Blues- und Rockszene, heißt es in einem Pressetext. Die aktuelle Besetzung besteht aus Gründungsmitglied Malte Triebsch (Gitarre), Robert Collins (Gesang), Dominique Ehlert (Schlagzeug) und Jacob Müller (Bass). „Die Qualität und die Power der Band sorgten dafür, dass internationale namhafte Rockgrößen wie zum Beispiel Wishbone Ash, Dr. Feelgood, Walter Trout, Ana Popovic und Chris Farlowe auf Hot`n´Nasty aufmerksam wurden und die Band immer wieder als Support-Act verpflichteten.“ Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland sowie diverse TV-Specials brachten der Band ihre große Fangemeinde ein. Im Ruhrgebiet, aus dem die Musiker stammen, genieße die Band bereits Kultstatus.

Der Jazz Club ist am Sonnabend bereits ab 20 Uhr geöffnet. Die Veranstalter empfehlen ein rechtzeitiges Erscheinen, um die besten Plätze zu sichern.

Zum Artikel

Erstellt:
22. November 2019, 15:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.