Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Vorfall in Hoya am Donnerstagmorgen mitbekommen haben. Foto: Schwake

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Vorfall in Hoya am Donnerstagmorgen mitbekommen haben. Foto: Schwake

Hoya 26.03.2020 Von Die Harke

Hoya: Auto erfasst Frau tödlich

Fahrer konnte Frau nicht sehen

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in Hoya ist eine Frau tödlich verunglückt. Ein Mann hatte sie beim Überqueren der Straße nicht gesehen und erfasst.

Gegen 8.40 Uhr war es zu dem Unfall an der Weserstraße gekommen. Der 56-jährige Autofahrer aus Eystrup war mit seinem Wagen auf der Phillip-Schwarze-Straße unterwegs und wollte in Höhe des dortigen Supermarktes nach links auf die Weserstraße in Richtung Hassel einbiegen. Im selben Moment überquerte eine 65-jährige Frau aus Hoya die Straße.

Wegen des dortigen Bewuchs konnte der Autofahrer sie nicht sehen und erfasste die Frau, als sie auf die Fahrbahn trat. Die hinzugerufenen Rettungskräfte sowie der Notarzt konnten nur noch den Tod der

Frau feststellen. Zeugen, die sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, das Kommissariat in Hoya unter der Rufnummer (0 42 51) 93 46 40.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2020, 12:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.