„Hoya macht mobil“ fällt dieses Jahr wegen der Coronakrise aus. Foto: Harke-Archiv

„Hoya macht mobil“ fällt dieses Jahr wegen der Coronakrise aus. Foto: Harke-Archiv

Hoya 14.04.2020 Von Die Harke

Hoya: Mobile Gewerbeschau fällt aus

Coronakrise sorgt für Absage der beliebten Veranstaltung

Die mobile Gewerbeschau „Grafschaft Hoya ist mobil!“ fällt aus. Das hat die Samtgemeindeverwaltung Hoya am Dienstag mitgeteilt. Es hätte am 21. Mai die 22. Auflage der über das Kreisgebiet hinaus bekannten Fahrradrallye stattgefunden.

Die Organisatoren wollen mit der Veranstaltungsabsage dazu beitragen, eine Weiterverbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Seit November vergangenen Jahres hatte sich das Team um Wirtschaftsförderer York Schmelter mit der neuen Streckenplanung beschäftigt.

Zur Arbeitsgruppe gehören neben Stephanie Krüger von der Samtgemeinde Grafschaft Hoya auch Thomas Berger (Hermann Hartje KG), Frieder Bormann (Tischlerei Bormann), Stefan Ullmann (Volksbank Aller-Weser eG), Fred Droegmöller (Rats-Apotheke Hoya) und Wolfram-Wernher Köhr.

Geplant war eine Strecke mit Start und Ziel bei der Firma Hermann Hartje KG, die dieses Jahr ihr 125-jähriges Firmenjubiläum begeht. Wirtschaftsförderer York Schmelter bedankt sich bei all denen, die sich bereit erklärt haben, sich mit einer Station an der Fahrradrallye beteiligen wollten.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2020, 16:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.