Ein Hurrikan kann viel Zerstörung hinterlassen, wie hier Hurrikan «Rick» 2021 in Infiernillo. Foto: Armando Solis/AP/dpa

Ein Hurrikan kann viel Zerstörung hinterlassen, wie hier Hurrikan «Rick» 2021 in Infiernillo. Foto: Armando Solis/AP/dpa

Manzanillo 24.10.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Hurrikan „Roslyn“ trifft auf Mexiko - Zwei Tote

Mit Windgeschwindigkeiten von fast 200 Kilometern pro Stunde zog der Hurrikan durch Mexiko. Zwei Menschen sind bei den Unwettern ums Leben gekommen.

Zwei Menschen sind in Folge von Hurrikan „Roslyn“ im mexikanischen Bundesstaat Nayarit ums Leben gekommen. Ein Mann und eine Frau seien in unterschiedlichen Ortschaften von herabstürzenden Teilen erschlagen worden, sagte der Zivilschutz-Chef des Bundesstaats, Héctor Núñez, dem Sender Foro TV am Sonntagabend (Ortszeit). Zudem habe „Roslyn“ erhebliche Schäden an Häusern und Siedlungen hinterlassen, viele Bäume seien umgestürzt. Viele Einwohner seien zeitweise komplett ohne Strom gewesen. Das Zentrum des Hurrikans der Kategorie 3 war am Sonntag nahe der Ortschaft Santa Cruz im Bundesstaat Nayarit an der Pazifikküste auf Land getroffen. Der Wirbelsturm zog mit Windgeschwindigkeiten von 195 Kilometern pro Stunde und Böen von bis zu 240 Stundenkilometern Richtung Nordosten. Die Saison der tropischen Wirbelstürme beginnt im Pazifik am 15. Mai und im Atlantik am 1. Juni. Sie endet in beiden Regionen am 30. November.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2022, 10:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.