Die Heimatstube Wietzen freute sich über den Besuch von Schülern der IGS Nienburg, die hier den Tante-Emma-Laden erkunden. Imsande

Die Heimatstube Wietzen freute sich über den Besuch von Schülern der IGS Nienburg, die hier den Tante-Emma-Laden erkunden. Imsande

Wietzen 09.02.2018 Von Die Harke

IGS-Schüler erkunden Heimatmuseum

Die Einrichtung in Wietzen würde sich über weiteren Besuch von anderen Schulen und Kindergärten freuen

Seit vielen Jahren arbeitet die Heimatstube mit der Garten-Arbeitsgemeinschaft der Grundschule Wietzen zusammen. Seit 2017 besteht darüber hinaus auch ein guter Kontakt zur [DATENBANK=565]Integrierten Gesamtschule (IGS) Nienburg[/DATENBANK]. Dort steht in der AG „Textiles Gestalten“ das Thema „Vom Flachs zum Leinen“ auf dem Lehrplan. Aus diesem Grund kam jetzt eine Klasse mit 26 Mädchen und Jungen zu Besuch, um sich die verschiedenen Arbeitsgänge vorführen zu lassen. „Die eine Hälfte der Schülerinnen und Schüler hat sich mit großem Interesse die Ausstellung in Böckmanns Scheune angesehen. Die verschiedenen Handwerksberufe und die Verarbeitung der Milch war den meisten Kindern völlig unbekannt. Es wurde viel gefragt. Die andere Hälfte setzte sich mit dem Thema ,Vom Flachs zum Leinen‘ auseinander. Voller Eifer haben sie auch selbst versucht, Flachs zu brechen, zu hecheln und auch zu spinnen. Wer hätte gedacht, dass das so mühsam ist? Wie im Flug war die Zeit verstrichen und sie mussten sich zur Abfahrt an der Bushaltestelle einfinden.

Besonders gefreut hat sich das Heimatstuben-Team über das Dankeschön von den Kindern. Gerne würden wir auch andere Kindergruppen aus Schulen oder Kindergärten durch die Ausstellungen führen. Oder zu einem bestimmten Thema interessante Dinge zeigen“, berichtet Rosemarie Imsande.

Mehr im Internet unter: www.heimatstube-wietzen.de

Zum Artikel

Erstellt:
9. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.