Mit 140 Neuanmeldungen liegt die IGS vorn.

Mit 140 Neuanmeldungen liegt die IGS vorn.

27.07.2014

IGS mit 140 Neuen vorn

Eine Übersicht über die künftigen Fünftklässler an den Sekundarschulen in Stadt und Kreis

Landkreis. In der 28. Kalenderwoche, also vor gut zwei Wochen, hatten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises Nienburg an den Schulen in Stadt und Kreis Nienburg die Anzahl der künftigen Fünftklässler erfragt und die Zahlen in einer Tabelle zusammengefasst. Diese Tabelle wurde der HamS jetzt freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Absoluter Gewinner ist die IGS mit 140 Anmeldungen. Im Vorjahr waren es noch 130. Gefolgt von den Gymnasien. Zum MDG wollen 125 neue Fünftklässler, zur ASS 116, zum Gymnasium Stolzenau 116 und zum Johann-Beckmann-Gymnasium Hoya 104.

Verlierer sind nach wie vor die Hauptschulen. Während die im Nordertor, in Eystrup und in Landesbergen sowie keine neuen Kinder mehr annehmen, haben sich für die Leintorschule noch acht Mädchen und Jungen angemeldet, die Hauptschule in Steyerberg verzeichnet dagegen keinen einzigen Neuzugang. Rückläufig auch die Zahlen an den Förderschulen. Im Rahmen der Inklusion entscheiden sich offenbar immer mehr Eltern, ihre Kinder an den Regelschulen anzumelden.

Weniger Abmeldungen als im Vorjahr registrieren auch die Real- und die Oberschulen in Stadt und Kreis.

Die 140 Neuanmeldungen an der IGS setzen sich wie folgt zusammen:

• aus Nienburg: 52

• aus Hoya: 6

• aus Rehburg-Loccum: 6

• aus Steyerberg: 3

• aus Marklohe: 8

• aus Liebenau: 7

• aus Heemsen: 19

• aus Steimbke: 12

• aus Uchte: 1

• aus Mittelweser: 26

davon Landesbergen: 24

davon Stolzenau: 2

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.