Yannik Hübner richtet den Blick auf die Steyerberger Kirchstraße. Dort wurden er und sein Hund „Mogli“ am späten Donnerstagabend beinahe überfahren. Foto: Graue

Yannik Hübner richtet den Blick auf die Steyerberger Kirchstraße. Dort wurden er und sein Hund „Mogli“ am späten Donnerstagabend beinahe überfahren. Foto: Graue

Steyerberg 07.02.2020 Von Jörn Graue

„Ich bin froh, dass ich noch lebe“

Ein Unbekannter fährt den Steyerberger Yannik Hübner innerhalb von 15 Minuten zwei Mal an

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

Anmelden und Tagespass kaufen

Mit Abo immer informiert!

DIE HARKE abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
7. Februar 2020, 22:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen