Die scheidende Spargelkönigin Ilona Schulze.

Die scheidende Spargelkönigin Ilona Schulze.

Nienburg 09.04.2016 Von Edda Hagebölling

„Ich hab‘s genossen“

Spargelkönigin Ilona Schulze blickt zurück / Bewerbung um Nachfolge noch möglich

Von Edda Hagebölling

Nienburg. Herzklopfen hatte sie anfangs schon. Aber nach dem fünften, sechsten Auftritt vor Menschen, denen sie ein bisschen etwas über sich und den Nienburger Spargel erzählen sollte, hat sich die Aufregung gelegt. Im Treffen mit der Harke am Sonntag blickt Spargelkönigin Ilona Schulze auf ein interessantes Jahr zurück. Ihre Amtszeit endet mit dem Spargelfest, das am 22. Mai im Garten des Nienburger Museums stattfindet. Junge Frauen, die sich um ihre Nachfolge bewerben möchten, haben noch bis zum 17. April Gelegenheit dazu.

Ilona Schulze ist Nienburgs 20. Spargelkönigin. Und sie hat‘s genossen. Die Highlights ihrer Amtszeit waren das Spargelessen in Hannover mit David Mc Allister, die Grüne Woche in Berlin mit Stephan Weil oder die Tag der Niedersachsen in Hildesheim. Ganz besonders in Erinnerung ist ihr aber auch das Heideblütenfest in Amelinghausen.

Dass dabei auch private Freundschaften entstehen, versteht sich von selbst. Und auch, dass man längst auch außerhalb der Veranstaltungen in der WhatsApp-Gruppe „Königinnen“ in Kontakt steht.

Begleitet wurde Ilona Schulze bei all ihren Auftritten von Fritz Bormann, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft „Nienburger Spargel“, und Marianne und Herbert Schriever. Letzterer ist bei der Raiffeisenwarengenossenschaft für die Vermarktung des Edelgemüses zuständig. Hin und wieder gehörten aber auch ihre Vorgängerinnen Meike Schmidt und Vanessa Siemer zu ihrem Gefolge. Entsprechend kann sich die 24-Jährige gut vorstellen, auch ihre Nachfolgerin bei dem einen oder anderen Event zu begleiten.

In ihrem bürgerlichen Leben ist Spargelkönigin Luisa im Modehaus Kolossa in Nienburg beschäftigt. Den Chef hatte sie sicherheitshalber um grünes Licht gebeten, bevor sie sich vor rund einem Jahr um die Nachfolge von Luisa Krumwiede bewarb. Dass sie frei nehmen oder tauschen musste, kam allerdings nicht oft vor. Die Königinnentreffen finden meistens sonntags statt.

Für Montag, den 18. April, muss sie sich allerdings doch noch einmal frei nehmen. An diesem Tag eröffnet Niedersachsens CDU-Generalsekretär Ulf Thiele auf dem Gelände der Nienburger Deula die Spargelsaison 2016.

Junge Frauen, die sich für das Amt der Spargelkönigin interessieren, können sich noch bis zum 17. April bei Herbert Schriever unter Telefon 0 42 54/ 93 01 16 oder per E-Mail unter der Adresse info@nienburger-spargel.de bewerben.

Zum Artikel

Erstellt:
9. April 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.