Blick auf die Weser, wo zuvor Bäume gestanden haben.

Blick auf die Weser, wo zuvor Bäume gestanden haben.

Illegal abgeholzt: freier Blick auf die Weser

Direkt an der Weser, hinter einem Grundstück an der Oyler Straße, hat eine Nienburger Firma nach Polizeiangaben jetzt mehrere Bäume abholzen lassen – ohne Genehmigung. Auf dem angrenzenden Grundstück an der Oyler Straße entstehen zwei Gebäude mit elf Wohneinheiten, die unter dem Namen „Weservillen“ beworben werden. Am 22. Januar nahm die Wasserschutzpolizei den Baumfrevel an der Weserböschung im linken Uferbereich in Höhe des Wohnmobilstellplatzes auf. „Das Holz war zum Eigenverbrauch bereits zum Auftraggeber gebracht worden“, teilt Polizeisprecherin Gabriela Mielke mit: „Die Wasserschützer leiteten Strafverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Diebstahls gegen den Verantwortlichen der Nienburger Firma ein.“ Die Polizei geht von einem Schaden in fünfstelliger Höhe aus.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Januar 2015, 11:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.