Arne Hildebrandt DH

Arne Hildebrandt DH

Kolumne 13.06.2017 Von Arne Hildebrandt

Im Blindflug über die Kreuzung

Guten Tag

Die Hormannsche Kurve in Landesbergen ist nicht ohne: Will man auf der B 215 von Nienburg kommend nach links Richtung Bahnhof abbiegen oder geradeaus zum Rathaus fahren, ähnelt es einem Blindflug. Die Sicht nach rechts ist mit Bäumen und Bauten versperrt. 56187. Die Gemeinde Landesbergen hat die ehemalige Hofstelle gekauft und will sie abreißen. Dann ist Platz für eine andere Straßenführung da. Schon vor Jahren wollte die Straßenbaubehörde Nienburg die Kreuzung umbauen, doch die Verhandlungen mit dem Eigentümer scheiterten. Auch Ende 2004 wollte der damalige Bürgermeister [DATENBANK=3413]Willi Heineking[/DATENBANK] den Gemeinderat überzeugen, die ehemalige Hofstelle zu kaufen und abzureißen zu lassen. Doch sein Plan verlief im Sand. Jetzt sollte es klappen: Die Straßenbauverwaltung will die Planung wieder aufnehmen. Bis sie umgesetzt wird, dürften aber zwei, drei Jahre vergehen. Den Kaufpreis für die ehemalige Hofstelle nennt die Gemeinde nicht. Rund 120.000 Euro wird allein der Abriss und die Umgestaltung kosten. Wichtig ist, dass die Gemeinde den erhofften Landeszuschuss von 63 Prozent für den Abriss und die Umgestaltung des Geländes erhält.

Die ehemalige Hofstelle verkommt immer mehr und ist ein Schandfleck. Dass die Gemeinde sie kaufen konnte, ist einer Neuerung der Förderrichtlinien zu verdanken. Denn bisher wurde der Abriss nicht bezuschusst. Landesbergen ist nun ein gutes Beispiel, wie es laufen kann.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.