Kooperation vereinabrt: Christoph Konjer, Sabine Schiermeyer, Martin Lechler und Kira Fröhlich (von links). Foto: Schmidetzki

Kooperation vereinabrt: Christoph Konjer, Sabine Schiermeyer, Martin Lechler und Kira Fröhlich (von links). Foto: Schmidetzki

Landkreis 19.05.2022 Von Nikias Schmidetzki

Notsituationen

Landesweit einzigartig: Im Landkreis arbeiten Rettungswesen und Kirche zusammen

Ein Unfall, ein Feuer, vielleicht auch ein Suizid. Um Opfern, Zeugen und Angehörigen zur Seite zu stehen, wenn es hart auf hart kommt, gewährleistet ein neues System im Landkreis Nienburg Hilfe rund um die Uhr. In Notsituationen ist so für seelischen oder psychologischen Beistand gesorgt.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2022, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen