Integrationslotsen während einer Gruppenarbeit mit Claudia Eckhardt (rechts) vom Landkreis. Landkreis

Integrationslotsen während einer Gruppenarbeit mit Claudia Eckhardt (rechts) vom Landkreis. Landkreis

Landkreis 16.01.2018 Von Die Harke

Im Urlaub zum Integrationslotsen

Vorerst letzte Qualifizierung für Haupt- und Ehrenamtliche von Landkreis und VHS beginnt am 3. März

Der Fachdienst Migration und Teilhabe des Landkreises Nienburg bietet ab dem 3. März die vorerst letzte Qualifizierung zum Integrationslotsen an. Die Schulung findet in Kooperation mit der [DATENBANK=4173]Volkshochschule (VHS) Nienburg[/DATENBANK] als kostenfreier Bildungsurlaub statt und umfasst insgesamt 50 Unterrichtsstunden. Dazu heißt es vom Landkreis: „Haupt- und Ehrenamtliche, die Geflüchtete und Zugewanderte begleiten, werden mit einer Vielzahl von Anforderungen konfrontiert. Die Alltagsbegleitung wirft immer auch rechtliche Fragen auf, geeignete Ansprechpersonen in den Behörden müssen gesucht werden. Bei der Qualifizierung, die vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung inhaltlich vorgegeben und gefördert wird, bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit, Hauptamtlichen aus den relevanten Behörden des Landkreises Fragen zu stellen und die aktuelle Rechtslage kennen zu lernen.“

Darüber hinaus wollten Ehrenamtliche von ihren Aktivitäten berichten, Geflüchtete und Zugewanderte erzählten von ihren Erfahrungen auf der Flucht und in Deutschland. Weitere Themen sind Kommunikationskompetenz, Selbstreflexion und Abgrenzung.

In den vergangenen Jahren wurden durch den Fachdienst Migration und Teilhabe bereits 97 Personen geschult. Deren landkreisweite Vernetzung und ihr regelmäßiger Austausch bei einem Stammtisch habe sich bei kleineren und größeren Problemen als immer wieder hilfreich erwiesen.

Nach der Auftaktveranstaltung am Samstag, 3. März, werden von Montag, 5. März, bis Freitag, 9. März, jeweils von 9 bis 16 Uhr in Nienburg unterschiedliche Themen behandelt. Am Mittwoch, 14. März, wird in einer Abendveranstaltung schließlich die Zertifizierung und Ehrung durch den Ersten Kreisrat Thomas Klein erfolgen. Geleitet wird der Kurs von Claudia Eckhardt und Freya Lask, Mitarbeiterinnen des Fachdienstes Migration und Teilhabe. Der Bildungsurlaub ist kostenfrei, ebenso wie Getränke und warme Mittagsverpflegung.

Interessierte können bei [DATENBANK=4754]Freya Lask[/DATENBANK] unter Telefon (0 50 21) 96 76 89 oder per E-Mail an integration@kreis-ni.de um nähere Informationen erfragen und sich für die Qualifikation anzumelden. Die Platzanzahl ist begrenzt.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Januar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.