Freuen sich über eine erfolgreiche Saison: Die Mitarbeiter des Museumscafés. Museum

Freuen sich über eine erfolgreiche Saison: Die Mitarbeiter des Museumscafés. Museum

Nienburg 02.09.2017 Von Die Harke

Im nächsten Jahr geht‘s weiter

Museumsteam blickt auf erfolgreiche Kaffeegarten-Saison zurück

Seit einigen Jahren ist das [DATENBANK=535]Museum Nienburg[/DATENBANK] um eine Sonntagsattraktion reicher. Jeden Sonntag zwischen Mai und August wird der Biedermeiergarten rund um das [DATENBANK=4239]Spargelmuseum[/DATENBANK] zum Café. Das Besondere daran – das Café wird vollständig und in Eigenregie von Ehrenamtlichen betrieben. Drei Teams sind regelmäßig und voller Motivation hier im Einsatz. Im Angebot sind neben Kaffee und Tee vor allem hausgemachte Kuchen und Torten – auch die sind ehrenamtlich gebacken. [DATENBANK=354]Museumsleiterin Dr. Kristina Nowak-Klimscha[/DATENBANK] ist jedes Mal begeistert vom Engagement des Café-Teams: „Es ist toll zu sehen, wie sich die Menschen im Museum engagieren.“ Das sei nicht selbstverständlich und das Museum ist bei einer angespannten Personalsituation immer auf die Unterstützung durch Ehrenamtliche angewiesen

Der Erlös des Kaffeegartens kommt der Museumsarbeit zu Gute und wird dringend benötigt. Bei gutem Wetter genießen die Gäste die idyllische Atmosphäre im Museumsgarten und wenn es mal zu nass ist, dann weicht das Café in das Quaet-Faslem-Haus aus.

Am vergangenen Sonntag ist die diesjährige Saison des Kaffeegartens im Museum zu Ende gegangen. Die Ehrenamtlichen ziehen eine positive Bilanz. „Trotz der vielen Regentage sind viele Gäste zu uns gekommen und haben fleißig Kuchen gegessen“, so die einhellige Meinung des Teams.

Auch im nächsten Jahr soll es wieder mit Kaffee und Kuchen weitergehen – das Museum Nienburg sagt „Danke“ für diesen unermüdlichen Einsatz.

Zum Artikel

Erstellt:
2. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.