Rebecca Göllner Die Harke

Rebecca Göllner Die Harke

13.10.2015 Von Rebecca Göllner

Image wieder aufpolieren

Im September wählten die Bürger der Samtgemeinde Marklohe ihren Bürgermeister Volker Friemelt mit großer Mehrheit ab – gut 65 Prozent der Wahlberechtigten. Seitdem übernehmen Mitarbeiter der Verwaltung sowie die Stellvertreter die anfallenden Aufgaben. Das kann nicht ewig so weitergehen. Deswegen wird es voraussichtlich am 6. März eine Neuwahl geben. Jetzt stellten die Fraktionsvorsitzenden sowie die Ratsvorsitzende Susanne Schlüter ihr Profil für den Wunschkandidaten vor (siehe Bericht auf Seite 21). Neben dem vom Samtgemeinderat präsentierten Bewerber kann sich jedoch jeder zur Wahl stellen, der bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Potenzielle Kandidaten müssen folgendes mitbringen:

Sie müssen mindestens 23 Jahre alt sein.

Sie müssen ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben – aber nicht zwingend in Marklohe.

Sie müssen die deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen EU-Landes haben.

Sie müssen 66 Unterschriften mit Unterstützern aus der Samtgemeinde sammeln.

Die dazu benötigten Unterlagen sowie weitere Informationen erhalten Interessierte beim Wahlleiter Fritz Jansen. Wichtig ist, dass mit der Wahl im März eine Kandidatin oder ein Kandidat gefunden wird, der die Samtgemeinde auf allen Ebenen kompetent vertritt. Auch, um den durch das Abwahlverfahren entstandenen Imageschaden wieder aufzuarbeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.