Manon Garms DH

Manon Garms DH

23.05.2016 Von Manon Garms

Immer wieder neue Gerüchte

Von Manon Garms

Baustellen sind immer ein Anlass für Ärgernisse. Und der Ärger ist manchmal auch schon da, bevor die Bauarbeiten überhaupt begonnen haben. Oft äußert er sich auch in Form von Gerüchten. So ging in der vergangenen Woche das Gerücht um, dass die Südring-Baustelle auf der Seite am Nienburger Bruch zum Erliegen gekommen sei, weil kein Sand mehr angeliefert werden könne. „Das stimmt nicht“, hieß es sofort aus der Nienburger Stadtverwaltung.

Auch gestern wieder erreichte die Harke-Redaktion ein Gerücht: Die Leinstraße sei zum Altstadtfest gesperrt, weil die sanierungsbedürftige Brücke über den Steinhunder Meerbach erneuert werden soll. Dass die Brücke erneuert werden soll, ist Fakt und war erst im April Thema im städtischen Bauausschuss. Was allerdings nicht stimmt: „In diesem Jahr finden die Bauarbeiten noch nicht statt, erst im nächsten Jahr. Nach Möglichkeit wollen wir es dann in den Oster- und in den Sommerferien machen, und im September wollen wir längst fertig sein“, sagte Michael Pohl vom Sachgebiet Straßenbau auf Harke-Nachfrage. Heißt also: Das Altstadtfest kann sowohl in diesem als auch im nächsten Jahr unbehelligt von den Bauarbeiten stattfinden.

Wieder ist ein Gerücht aus der Welt geräumt. Die Frage bleibt, wie diese Art von Gerüchten entsteht. Hat da einfach jemand nicht richtig zugehört oder gelesen? Oder werden solche Unwahrheiten mutwillig in die Welt gesetzt, um den ohnehin vorhandenen Ärger noch etwas anzustacheln? Wie auch immer: Das nächste Gerücht wird nicht lange auf sich warten lassen – zumal jetzt die Zeit der Bauarbeiten in vollem Gange ist.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.