20.01.2013

In Gandesbergen droht das Chaos

Theatergruppe präsentiert im Februar fünfmal das Stück „Kein Mann för eene Nacht“

Gandesbergen (DH). Die Theaterproben zum neuen Stück „Keen Mann för eene Nacht“ sind in vollem Gange. Die Theatergruppe Gandesbergen freut sich auf die Premiere am Sonnabend, 9. Februar, um 20 Uhr im Jugend- und Freizeitheim Gandesbergen.

Zum Stück: Lisa (Kerstin Runge), eine begabte Aktmalerin, verliebt sich in Axel (Werner Schäfer), eine konservative männliche Jungfrau. Axels Schwester (Petra Böckmann), eine heimliche Alkoholikerin, die mit Fremdwörtern auf Kriegsfuß steht, und ihr unterdrückter Ehemann (Manfred Jüttner) machen den beiden das Leben schwer. Ständig stört zudem die neugierige Nachbarin (Susanne Buschmann) und wenn dann auch noch die Heizung ausfällt und ein Rohrbruch den ganzen Keller unter Wasser setzt, ist das Chaos perfekt.

In weiteren Rollen spielen mit: Ulrich Böckmann, Claudia Wilhelm und Sabrina Böckmann.

Zu sehen ist „Keen Mann för eene Nacht“ im Jugend- und Freizeitheim außerdem am Sonnabend, dem 16. Februar, um 20 Uhr, am Sonntag, dem 17. Februar, um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen, am Sonnabend, dem 23. Februar, um 20 Uhr und am Sonntag, dem 24. Februar, um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Karten sind im Vorverkauf in „Koopmanns Laden“ in Eystrup erhältlich.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.