Eine Maus. Wie niedlich...

Eine Maus. Wie niedlich...

Hoya 17.09.2016

In Hoya ins Mittelalter eintauchen

Heute mit Kunst- und Bauernmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag / Großer Flohmarkt und zahlreiche Musik-Acts

Von David Sarkar

Hoya. Dieses Wochenende steht Hoya ganz im Zeichen des Mittelalters. Der 24. Katharinenmarkt lockte schon gestern zahlreiche Besucher ins historische Quatier der Altstadt. Das Grafenlager an der Martinskirche, das Heerlager und der Dorfanger im Bürgerpark ließen die Besucher in vergangenen Zeiten eintauchen.

Pünktlich um 13 Uhr wurde der Katharinenmarkt durch Fanfarensignale eröffnet. Bereits am Nachmittag war der Markt gut gefüllt. Die Besucher schlenderten an den Handwerksständen vorbei und ließen sich ein kühles Bier schmecken.

Doch das Mittelalter-Spektakel ist noch lange nicht vorbei: Der heutige Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Mittelalter-Gottesdienst in der Martinskirche. Um 11 Uhr öffnet dann der Katharinenmarkt bis 19 Uhr seine Pforten. Ein besonderer Höhepunkt ist heute der Kunst- und Bauernmarkt. Im Bereich Deichstraße werden ab 11 Uhr unter anderem herbstliche Blumen, gebundene Kränze aus Heu und Stroh, Schmuck und Liköre sowie selbst genähte Kinderkleidung angeboten.

Zudem gibt es einen großen Flohmarkt. Dieser verläuft auf der Langen Straße von Weber & Wohlers bis zu Magro. Weitere Stände finden sich auf dem vorderen Teil des Guder-Parkplatzes sowie auf der Knesestraße.

Zum Shoppen laden aber auch die Geschäfte am verkaufsoffenen Sonntag ein.

Auch Musikfreunde kommen auf ihre Kosten. Auf der Bühne am Centralplatz startet um 11 Uhr das Unterhaltungsprogramm. Im Laufe des Tages sind hier die Band des Johann-Beckmann-Gymnasiums, die Rockband der Musikschule Nienburg sowie der Musikzug Hoya zu sehen. Für Spaß werden außerdem die zahlreichen Walking-Acts sorgen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.