Wietzen 12.04.2019 Von Die Harke, Von Sabine Lüers-Grulke

In der Heimatstube Wietzen ist viel los

Vorstand wiedergewählt / Morgen Mitmachtag

Die Arbeiten im Bodenraum der alten Schule wurden abgeschlossen, berichtete Wilfried Lühring, Vorsitzender des Fördervereins der Heimatstube Wietzen, auf der Jahreshauptversammlung. Dort könnten jetzt Ausstellungsstücke, die zur Zeit in der Ausstellung nicht zu sehen sind, zwischengelagert werden. Die Kellerräume in der alten Schule wurden ebenfalls als Zwischenlager hergerichtet. Im Bahnhofsgebäude wurden Ausstellungsstücke, die vom Holzwurm befallen waren, zusammengetragen. Die Holzwurmbekämpfung wurde über fünf Tage von einer Fachfirma durchgeführt.

Neben den obligatorischen Veranstaltungen auf dem Museumsgelände beteiligte man sich auch an den Deutschen Meisterschaften im Oldtimerpflügen. Zu allen öffentlichen Veranstaltungen hatte das Backteam im alten Backofen Butter- und Streuselkuchen gebacken. Im Trauzimmer der Heimatstube fanden 2018 fünf Trauungen statt.

Rosemarie Imsande, Leiterin der Heimatstube, berichtete, dass im vergangenen Jahr neun Gruppen die Heimatstube besuchten: unter anderem vier Kindergruppen aus Marklohe und Nienburg. Die Spinngruppe war fünf mal im Einsatz, unter anderem auf einigen Mittelalter märkten. Auch in diesem Jahr wird die Spinngruppe auf einigen auswärtigen Veranstaltungen zu sehen sein.

Imsande wies noch auf den Mitmachtag morgen hin: An diesem Samstag können Besucher von 14 bis 18 Uhr einen Zaun aus Weiden flechten, im Bauerngarten wird bei gutem Wetter gepflanzt und gesät, und in der alten Schule stehen alte Nähmaschinen und Strickmaschinen bereit.

Weitere Termine sind der Internationale Museumstag am 19. Mai, der Tag der offenen Tür am 4. August, der Tag des offenen Denkmals am 8. September und der Obst- und Gemüsetag am 6. Oktober. Eine Tagesfahrt mit dem Bus führt am 25 Mai nach Bad Zwischenahn. Auch für dieses Jahr haben sich schon einige Gruppen zur Besichtigung der Heimatstube angemeldet. Imsande bedankte sich bei allen Helfern für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit.

Der Kassenbericht wurde von Jochen Claus vorgetragen und der Vorstand entlastet. Im Vorstand wurden Vorsitzender Wilfried Lühring, Kassenwart Jochen Claus, Schriftführer Werner Hillmann, Beisitzer Fredi Dunker und Renate Siemers einstimmig wiedergewählt.

Bei den nächsten Arbeitseinsätzen stehen Pflegearbeiten im Außenbereich, im Bauerngarten und Reinigungsarbeiten in den Ausstellungsräumen an.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2019, 05:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.