Den Kreißsaal des Nienburger Krankenhauses können Schwangere schon vor der Geburt kennenlernen. Foto: Wyrwa

Den Kreißsaal des Nienburger Krankenhauses können Schwangere schon vor der Geburt kennenlernen. Foto: Wyrwa

Nienburg 24.07.2021 Von Die Harke

Informationsabende zur Geburt im Nienburger Krankenhaus wieder möglich

Hebamme, Krankenschwester und Arzt stellen Kreißsaal und Möglichkeiten vor

Am 3. August um 19 Uhr gehen die Informationsabend zur Geburt im Nienburger Krankenhaus wieder los. In Anwesenheit eines Arztes, einer Schwester und einer Hebamme haben Schwangere und ihre Begleitung vor Ort die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Wichtig ist die Einhaltung der Anmeldefrist sowie das Ausfüllen des Teilnehmer-Erfassungsbogens. Auch gelten hier die Voraussetzungen einer vollständigen Impfung +14 Tage, eine Genesenenbescheinigung <6 Monate oder ein negativer Test einer offiziellen Teststelle <24h.

Gute Neuigkeiten für alle werdenden Eltern: Ein Informationsabend zur Geburt ist wieder möglich. An jedem ersten Dienstag im Monat haben die Schwangeren und ihre Begleitungen die Möglichkeit, sich über die Geburt in unserem Hause zu informieren. Der erste Termin ist der 3. August ab 19 Uhr. Allerdings gilt auch hier wieder der Grundsatz der Einhaltung der Hygienerichtlinien. „Einen 1,50 Meter-Abstand im Kreißsaal einzuhalten, wird schwierig“, so Dr. Mathias Uhlig, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe. Daher bietet das Krankenhaus einen Informationsabend im Konferenzraum in der dritten Etage an, bei dem ein Arzt die Kreißsäle und die Möglichkeiten der Geburt per Präsentation und Video vorstellt und dabei genügend Raum für Diskussion und Fragen bietet.

Auch eine Hebamme sowie eine Krankenschwester werden hierbei anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen. „Die Nachfrage nach der Kreißsaalführung war groß, daher wollten wir unbedingt wieder eine vergleichbare Veranstaltung anbieten“, sagt Uhlig.

Wichtig: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es ist also wichtig, dass sich Interessierte mindestens eine Woche vorher im Sekretariat der Gynäkologie anmelden und auch den Teilnehmer-Erfassungsbogen ausfüllen. Sollte die Teilnehmerzahl für den gewünschten Termin bereits überschritten sein, können sich Interessierte dann direkt für den Termin im Folgemonat vormerken lassen.

Folgendes Vorgehen muss eingehalten werden: Interessierte melden sich fristgerecht per E-Mail an und geben nicht nur das Datum der Veranstaltung, sondern auch die Teilnehmerzahl (maximal zwei Personen) an und hängen auch gleich für jede Person den ausgefüllten Teilnehmer-Erfassungsbogen mit an. Die Adresse ist frauenklinik-ni@helios-gesundheit.de. Der Erfassungsbogen muss dann zusätzlich am Tag der Veranstaltung bereits ausgefüllt der Rezeption vorgelegt werden.

Analog zu den allgemeinen Besucherregeln gelten auch beim Informationsabend zur Geburt die folgenden Voraussetzungen, um ins Krankenhaus eintreten zu dürfen: Entweder ein negativer Test einer offiziellen Teststelle, der nicht älter ist als 24 Stunden, eine Genesenenbescheinigung, die nicht älter ist als sechs Monate oder der Nachweis einer vollständigen Impfung vor mehr als 14 Tagen. Dazu zählen auch Menschen, die sechs Monate nach überstandener COVID-19-Infektion eine Impfung erhalten haben.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2021, 14:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.