Syke 02.05.2018 Von Die Harke

Infos über ambulante Kinderhospizarbeit

Einladung ins „Löwenherz“ in Syke zum Treffen am Donnerstag, 17. Mai

Welche Aufgaben hat ein ehrenamtlicher Kinderhospizbegleiter? Wie wird dieser darauf vorbereitet? Antworten auf diese Fragen erhalten Interessierte bei einem Informationsabend am Donnerstag, 17. Mai, im Vereinshaus des Kinderhospizes Löwenherz in Syke (Plackenstraße 19). Von 17.30 bis 20 Uhr berichten Koordinatorinnen von den vielfältigen Aufgaben der Ehrenamtlichen, die Familien mit unheilbar erkrankten Kindern zu Hause unterstützen. Die ehrenamtlichen Kinderhospizbegleiterinnen und -begleiter bringen Zeit für die Familien mit, verbringen Zeit mit dem unheilbar erkrankten Kind oder spielen mit den Geschwistern. Auch für die Sorgen und Nöte der Familie haben die Ehrenamtlichen ein offenes Ohr.

Vor ihren Einsätzen werden die angehenden Kinderhospizbegleiter umfassend vorbereitet. Dabei lernen sie neben dem Umgang mit Sterben, Tod und Trauer, wie Menschen in Krisensituationen reagieren können oder welche Auswirkungen unterschiedliche Krankheitsbilder haben. Der Vorbereitungskurs dauert zwei Wochen und ein Wochenende und findet Anfang September in Vechta statt. In Niedersachsen und Bremen ist er als Bildungsurlaub anerkannt.

Anmeldung für den Informationsabend in zwei Wochen unter Telefon (0421) 8413155 oder per E-Mail an ambulant@loewenherz.de.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.