Das Interesse an der Neugründung einer Saolidarischen Landwirtschaft am Steyerberger Lebensgarten war groß. Foto: Lamers

Das Interesse an der Neugründung einer Saolidarischen Landwirtschaft am Steyerberger Lebensgarten war groß. Foto: Lamers

Steyerberg 19.12.2019 Von Die Harke

Infos zur Solidarischen Landwirtschaft

Rund 40 Besucher waren im Steyerberger Lebensgarten dabei

Die erste Informationsveranstaltung zur Neugründung einer solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) in Steyerberg stieß auf große Resonanz.

Der Einladung in den Lebensgarten waren knapp 40 Interessierte aus dem Landkreis gefolgt. Eingeladen hatte der Permakulturpark am Lebensgarten in Steyerberg (PaLS), der federführend die Organisation der neuen SoLaWi übernommen hat.

Tim Herlet aus dem Leitungsteam von PaLS fasste in der 90-minütigen Veranstaltung die wesentlichen Punkte in einer Präsentation zusammen und stellte auch die Anbauplanung für das kommende Jahr vor. Anschließend hatten die Interessenten Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Die Teilnehmer zeigten sich nach Abschluss der Veranstaltung von dem Konzept angetan und es wurden bereits vor der anstehenden Bieterrunde am 29. Februar, bei der die SoLaWi-Anteile an die Mitglieder vergeben werden, erste Reservierungen für Anteile abgegeben.

Die zweite Informationsveranstaltung findet am Sonnabend, 18. Januar, ab 15 Uhr in der Freien Schule Steyerberg statt. Sven Lamers, kaufmännischer Leiter bei PaLS, zeigte sich zuversichtlich, dass alle 70 für das kommende Jahr zur Verfügung stehenden Anteile bei der Bieterrunde im Februar einen Abnehmer finden werden.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Dezember 2019, 17:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.