Instagram reagiert auf Livestream-Boom mit „Live Rooms“

Instagram reagiert auf Livestream-Boom mit „Live Rooms“

Instagram plant künftig unter anderem Talkshows und Fragerunden. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn

In „Live Rooms“ können bis zu vier Personen zusammen einen Videochat übertragen. Die Idee sei, damit zum Beispiel Talkshows, Fragerunden - oder auch nur Unterhaltungen mit Freunden führen zu können, erläuterte die zu Facebook gehörende Plattform. Auch eine Shopping-Funktion und Aktionen zum Spendensammeln können eingebunden werden.

In der Pandemie wichen zum Beispiel Yoga-Kurse und Gottesdienste für Livestreams unter anderem auf den Videokonferenz-Dienst Zoom aus. Zuletzt gewann auch die App Clubhouse mit ihren Audio-Talkrunden an Popularität.

© dpa-infocom, dpa:210301-99-646207/2

Ankündigung von Instagram