29.11.2012 Von Alan Smithee

Intelligente Hausvernetzung – Die Vorteile der Hausautomatisierung

PR-Artikel Intelligente Hausvernetzung – Die Vorteile der Hausautomatisierung

Bei der Unterhaltungstechnik daheim wird die digitale Steuerung von Vorgängen bereits seit langer Zeit genutzt und immer weiter ausgebaut. Es begann mit den Fernbedienungen für TV und andere Unterhaltungselektronik. Heute sind vielfach TV, PC, Smartphone, ein Kathrein Receiver oder anderer Receiver, die Digitalkamera miteinander vernetzt. Die Geräte können bedient und für verschiedene Funktionen genutzt werden, ohne dass der Nutzer sie einzeln schalten muss. Viele Abläufe lassen sich programmieren und timen. Der Zeitschaltung an der Steckdose, die schon lange bekannt ist, folgte als Bestandteil der intelligenten Hausvernetzung auf der Cebit im Juli 2012 die intelligente Steckdose, die eine Fernschaltung und die Überwachung aller angeschlossenen Geräte erlaubt. Vernetzung im Haus kann also weit mehr als Bilder, Filme und Musik zu timen und zu programmieren.

Die technischen Grundlagen für eine Hausvernetzung, die Automatisierung, Steuerung und Fernbedienung von Geräten im Haus sind keine anderen als die Steuerung der Unterhaltungselektronik. Bei den Entwicklungen ging es vielmehr darum, gangbare Wege für eine allgemein einfache Bedienbarkeit und die nötige Kompatibilität der verschiedenen Geräte und Anschlüsse zu finden. Die Kompatibilität macht noch heute bei einer Hausautomatisierung gewisse Probleme. Nicht jedes Gerät und jede Anlage ist mit einer entsprechenden Steuerung kompatibel. Vielfach sind Receiver notwendig, um das zu überwinden. Bei bestimmten alten Anlagen und Geräten muss teils auch über Neuanschaffungen nachgedacht werden.

Dennoch: Der Weg zur Hausvernetzung ist vorgezeichnet und wird auch vom Verbraucher angenommen. Nicht zuletzt spielt der bewusstere Umgang mit Energien hier eine entscheidende Rolle. Die digital steuerbare Heizung, die steuerbaren elektrischen Geräte, die Beleuchtung im Haus oder die Geschäftsbeleuchtung, Außenbeleuchtungen und sogar die Bewässerung des Gartens lassen sich energiesparend steuern. Fernbedienungen für solche Steuerungen erreichen immer größere Reichweiten, sodass Ein- und Abschaltungen immer besser aus größeren Entfernungen vorgenommen werden. Auf diese Weise tragen getimte Vorgänge im Haus, fernsteuerbare Geräte- und Heizungsbedienungen auch zu Ersparnissen bei der Strom- und Heizungsrechnung bei.

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2012, 17:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.