Der Inzidenzwert im Kreis Nienburg ist wieder dreistellig. Foto: Microgen - stock.adobe.com

Der Inzidenzwert im Kreis Nienburg ist wieder dreistellig. Foto: Microgen - stock.adobe.com

Landkreis 15.12.2020 Von Holger Lachnit

Inzidenz jetzt bei 100,5, weitere Tote im Umkreis

Der Landkreis meldet 34 neue Infektionen

Der Landkreis Nienburg meldet am Dienstag 34 neue Covid-19-Fälle. Dadurch steigt die von der Kreisverwaltung errechnete Sieben-Tage-Inzidenz wieder auf einen dreistelligen Wert an: 100,5. Am Montag hat der Wert noch bei 83,2 gelegen. Der rechtsverbindliche Inzidenzwert des Landes liegt bei 83,2. Im Nienburger Krankenhaus befinden sich sieben Patienten, die positiv auf das Virus getestet worden sind.

Im Kreis Minden-Lübbecke sind vier weitere Menschen an den Folgen einer Infektion gestorben. Insgesamt werden dort jetzt 59 Tote verzeichnet. Gestiegen ist auch die Zahl der aktiven Fälle um 112 auf insgesamt 1607. Das Land Nordrhein-Westfalen gibt die Inzidenz mit 245,2 an. Am Montag lag sie bei 227,8.

Im Heidekreis sind weitere zwei Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Insgesamt gibt es dort jetzt 19 Tote. 25 Menschen wurden am Dienstag positiv getestet, sodass sich aktuell 322 infizierte Personen ergeben. Der Inzidenzwert liegt bei 130,1.

Der Landkreis Diepholz meldet fünf weitere Todesfälle. Allerdings stammen diese bereits aus dem November und seien wegen Verzögerungen in der Meldekette erst jetzt aktenkundig. Die Kreisverwaltung meldet 51 Neuinfektionen, von denen allerdings 20 Befunde aufgrund eines Laborübertragungsfehlers auf Oktober zurückzuführen seien. 197 Personen sind derzeit positiv getestet worden. Die Inzidenz liegt bei 124,8.

Die Zahl der Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion ist im Landkreis Schaumburg um sieben auf 236 Personen gestiegen. Insgesamt stehen 454 Personen unter Quarantäne. Es befinden sich 17 Personen in stationärer Behandlung. Die Inzidenz liegt bei 68,4.

Die Region Hannover meldet 2381 aktive Fälle. Die Inzidenz liegt bei 121.

Im Landkreis Verden gibt es 260 Infizierte, das sind drei mehr als am Vortag. Es befinden sich 402 Personen in Quarantäne. Sieben Personen werden stationär behandelt. Die Inzidenz liegt bei 94,8.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2020, 18:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.