Der Landkreis Nienburg meldet am Sonntag zwei neue Coronafälle. Foto: Yauhen - stock.adobe.com

Der Landkreis Nienburg meldet am Sonntag zwei neue Coronafälle. Foto: Yauhen - stock.adobe.com

Landkreis 09.05.2021 Von Oliver Hartmann

Inzidenz unter 100, zwei Neuinfektionen

Unterricht und Kinderbetreuung ab Montag wieder in Szenario B, Ausgangssperre bleibt vorerst

Am Sonntag meldet der Landkreis Nienburg zwei neue Coronafälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt um 6,6 auf 91,4. Der rechtlich-bindende Inzidenzwert des Robert-Koch-Institutes (RKI) lag am Sonntag bei 98.

Aktuell gibt es 310 aktive Covid-19-Fälle im Landkreis Nienburg, 1,155 Menschen befinden sich in Quarantäne. Die Zahl der Personen, die an oder mit dem Coronavirus gestorben sind, liegt unverändert bei 146. Die Sterberate liegt bei 4,1%.

Wie bereits berichtet, können Unterricht und Kinderbetreuung im Landkreis Nienburg wieder im Szenario B stattfinden. Grund ist die am Samstag neu verkündete Landesverordnung, die erst ab einem Inzidenzwert von 165 einen Wechsel in das Szenario C vorsieht. Die „Bundes-Notbremse“ gilt jedoch weiterhin, die Ausgangssperre bleibt zunächst bestehen, bis die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter 100 ist.

Die Lage im Kreis Minden-Lübbecke

Der Nachbarkreis Minden-Lübbecke verzeichnete am Samstag 46 Neuinfektionen, am Sonntag kamen weitere 24 hinzu. Die Sieben-Tage-Inzidenz wurde für Samstag mit 105,7 und für Sonntag mit 99,5 angegeben und liegt damit nach zwei Monaten erstmals wieder unter 100. Die Mühlenkreiskliniken behandeln 33 Corona-Patienten, davon elf auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Fünf Intensivpatienten werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen werden 16 Patienten versorgt, 15 davon auf der Intensivstation.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Mai 2021, 17:02 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.