Irans Regierung nennt Angriffe „Akt der Selbstverteidigung“