Die Fahrt der 78-jährigen Portanerin endete an einer Lichtzeichenanlage. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Die Fahrt der 78-jährigen Portanerin endete an einer Lichtzeichenanlage. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Porta Westfalica 05.02.2020 Von Die Harke

Irrfahrt auf Gleisen

78-jährige Autofahrerin kracht in Porta gegen Lichtzeichenanlage

Eine Portanerin (78) ist am Dienstagabend mit ihrem Wagen im Portaner Ortsteil Eisbergen von der Straße abgekommen und auf ein Gleisbett geraten. Die Irrfahrt der Seniorin endete an einer Lichtzeichenanlage. Die Ampel, ein Andreaskreuz und ihr VW wurden erheblich beschädigt.

Zuvor war die Fahrerin gegen 18.45 Uhr aus bisher unbekannten Gründen im Bereich des Bahnübergangs von der Weserstraße nach rechts abgekommen und über die Gleise gefahren, teilt die Polizei Minden-Lübbecke mit. Kurz dahinter prallte der PKW gegen die Lichtzeichenanlage mit dem dazugehörigen Andreaskreuz und beschädigte diese dabei.

Die Fahrerin blieb nach den Polizeiangaben unverletzt. Auch der Bahnverkehr war nicht betroffen. Der PKW erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf mindestens 15.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 12:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.