Die Chorklasse 7. Foto: MDG

Die Chorklasse 7. Foto: MDG

Nienburg 21.12.2019 Von Die Harke

James Bond trifft Tschaikowsky

Weihnachtskonzert im MDG überwindet Gegensätze

Das traditionelle Weihnachtskonzert hat auch in diesem Jahr viele Besucher in das MDG-Forum gelockt. Während in der Innenstadt von Nienburg noch die letzten Besucher ihre Geschenke einkauften, strahlte das Forum des Marion-Dönhoff-Gymnasiums schon im hellen Lichterglanz.

Die Schule hatte in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien zum Konzert geladen und viele Gäste folgten dieser Einladung.

Nach dem Eröffnungsstück „Hört der Engel helle Lieder“ begrüßte der Schulleiter Lutz Kulze-Meyer alle Anwesenden und trug mit einem Augenzwinkern das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ von James Krüss vor.

Es folgten die verschiedenen Ensembles der Schule, wobei in diesem Jahr die Mischung von modernen Melodien und alten bekannten Weihnachtsliedern beim Publikum wieder viel Anklang finden konnte: Das wohl weltbekannte James Bond-Thema verband die Bläserklasse 6 unter Leitung von Claudia Rickermann in „The name´s Claus…Santa Claus“ mit dem Weihnachtsmotiv, wobei neben dem schnellen Schlitten auch noch die geheime Mission als große Gemeinsamkeit zwischen Bond und Claus zu nennen wären.

Die Leiterin der Chorklasse 6, Gudula Kuban, machte beim Medley „What child shall come“ im Arrangement von P.M. Liebereggen sogar ein Rätsel daraus, welche englischen Klassiker in diesem Weihnachtsstück verbunden wurden, doch läuteten bei vielen erst die Glocken, als sie „Carol of the bell“ und „Greenleeves“ selbst nannte.

Einen ganz neuen Klang trug der Eltern-Lehrer-Chor unter der Leitung von Nicole Prahl mit dem anspruchsvollen spanischen Stück „A la nanita nana“ (J.R. Gomis/J.F.M Pabon) vor. Dieses Ensemble warb damit für eine noch regere Beteiligung der Elternschaft an den Proben, die im neuen Jahr wieder aufgenommen werden.

Nachdem auch alle anderen Bläser- und Chorklassen in unterschiedlichen Kombinationen und teilweise von einer kleinen Band begleitet ihre Beiträge vorgebracht hatten, schloss der Schulleiter den Abend mit den besten Wünschen für die Ferienzeit und das neue Jahr und alle sangen gemeinsam das traditionelle „Oh du fröhliche“.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2019, 09:29 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.