Führungswechsel: Dustin Gräper (vorne, Vierter von rechts) gab die Führung der Jugendfeuerwehr Müsleringen jetzt an Jana Kanning (vorne, Fünfte von rechts) ab. Witte

Führungswechsel: Dustin Gräper (vorne, Vierter von rechts) gab die Führung der Jugendfeuerwehr Müsleringen jetzt an Jana Kanning (vorne, Fünfte von rechts) ab. Witte

Müsleringen 10.02.2019 Von Uwe Witte

Jana Kanning heißt die neue Jugendwartin

Müsleringer Feuerwehrnachwuchs verabschiedete Dustin Gräper / Jugendflammen erhalten

Nach fast zehn Jahren als Leiter der Jugendfeuerwehr Müsleringen legte Dustin Gräper sein Amt in der jüngsten Jahreshauptversammlung nieder. Die Mitglieder wählten Jana Kanning einstimmig zur Nachfolgerin. Gräper, der sich auch bei Veranstaltungen auf Gemeindeebene immer stark mit einbrachte, bleibt der Jugendfeuerwehr Müsleringen jedoch als Betreuer erhalten. Der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Ohling verlieh Dustin Gräper das Ehrenzeichen der niedersächsischen Jugendfeuerwehr. Einen ganz besonderen Orden mit Urkunde überreichten Svenja Broda und Jana Kanning im Namen der Jugendfeuerwehr.

Beim Kreiszeltlager belegten die Müsleringer den dritten Platz bei der Lagermeisterschaft.

Bei den 48 Diensten wurde unter anderem für die Jugendflamme und für Wettbewerbe geübt. Mit acht erreichten Jugendflammen Stufe I hatte sich das Üben gelohnt. Ein Höhepunkt war die Ausrichtung des Orientierungsmarsches der Kreisjugendfeuerwehr im vergangenen September in Müsleringen. Hier ging ein großes Dankeschön an die aktive Abteilung der Feuerwehr Müsleringen-Diethe für die fortwährende Unterstützung der Jugendfeuerwehr. Darüber hinaus gab es viel Sport und Spiel, darunter auch eine Übernachtung im Feuerwehrhaus.

Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse: Jugendsprecherin wurde Emma Bürger, ihre Stellvertreterin Mayra Witte. Das Amt des Schriftführers führen Cederic von Oene und Maximilian Gollub als sein Stellvertreter aus.

Das Betreuerteam besteht aus Dustin Gräper, Svenja Broda, Jana Kanning und Malte Kanning. Als Ausblick kündigte Dustin Gräper an, die Jugendfeuerwehr Müsleringen in Jugendfeuerwehr Müsleringen-Diethe umzubenennen.

Der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Ohling berichtete von 920 Mitgliedern in den Jugendfeuerwehren und 683 Mitgliedern in den Kinderfeuerwehren auf Kreisebene. Er und auch Gemeindejugendfeuerwehrwart Arnold Schröder dankten der Jugendfeuerwehr Müsleringen und der Feuerwehr Müsleringen-Diethe für die Ausrichtung des Kreisjugendfeuerwehrorientierungsmarsches mit 44 teilnehmenden Gruppen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2019, 23:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.