Gabrielle Heidelberger. Heidelberger

Gabrielle Heidelberger. Heidelberger

Haßbergen 13.03.2018 Von Die Harke

„Jazz at the Musicals“

Sängerin Gabrielle Heidelberger und Pianist Thomas Bierling Samstag in Haßbergen

Am Samstag, 17. März, um 20 Uhr stellen sich auf der Bühne der [DATENBANK=1501]Alten Kapelle[/DATENBANK] Gabrielle Heidelberger und Thomas Bierling mit ihrem Musikprogramm „Jazz at the Musicals“ den Besuchern vor, die seit kurzer Zeit im Norden in Haßbergen beheimatet sind. Seit einigen Monaten lebt das Ehepaar, das zuvor in Karlsruhe seien Lebensmittelpunkt hatte, in Haßbergen und fühlt sich dort sehr wohl. Musicals und Jazz – verträgt sich das? Wenn man heute das Wort Musical hört, so denkt man meistens an effektvolle Bühnenshows und glitzernde Entertainment-Paläste, bei denen die eher austauschbare und oft nichtssagende Musik nicht unbedingt im Vordergrund steht.

Doch wer weiß heute noch, dass ein Großteil der Songs des „Great American Songbook“ und damit der heutigen Jazz-Standards ursprünglich aus Musicals stammen? Ob Gershwin, Porter, Rodgers, Hammerstein, Kern oder Hart – sie alle haben ihre Werke ursprünglich für große Broadway-Shows geschrieben.

Mit dem Programm „Jazz at the Musicals“ präsentiert Gabrielle Heidelberger viele bekannte und auch einige weniger bekannte Titel aus dieser Ära, ergänzt um Songs von Leonard Bernstein und Titeln aus neueren Musicals, die dann aber auch in jazzigem Gewand gesungen werden. Dabei gibt Gabrielle Heidelberger wieder einmal eine Kostprobe ihrer stilistischen Vielseitigkeit, die von der Klassik über Musical bis hin zu Jazz und Pop reicht.

Die Rolle ihres kongenialen Begleiters wird dabei von dem Pianisten und Komponisten Thomas Bierling wahrgenommen, der sich in den letzten Jahren durch zahlreiche Musik- und Kabarettprojekte einen überregionalen Ruf verschafft hat.

Die deutsch-französische Sopranistin begann ihr Gesangsstudium bei Prof. Martha Sharp in Mannheim, die heute am Mozarteum in Salzburg lehrt. Bereits während ihres Studiums wurde ihr klar, dass die Oper alleine nicht ihre Erfüllung ist. Dank ihrer exzellenten amerikanischen Lehrerin, die keine Berührungsängste und Vorurteile zu anderen Genres kennt, konnte sie sich auch in Richtung Musical und Jazz entwickeln und absolvierte eine entsprechende Meisterklasse bei Joan Morris und William Bolcom an der Hugo-Wolf-Akademie in Stuttgart.

Karten gibt es bei der Volksbank Haßberge, Telefon (05024) 880040, und über info@hassbergen.de.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.