Das Duo Schmarowotsnik. Klaus-Henning Hansen

Das Duo Schmarowotsnik. Klaus-Henning Hansen

Loccum 18.07.2019 Von Die Harke

Jiddische Lieder und Klezmer

Duo Schmarowotsnik in der Klosterkirche

Das Duo „Schmarowotsnik“ kommt mit jiddischen Liedern und Klezmer am 21. Juli in die Klosterkirche Loccum im Rahmen der Reihe „Musik zur Einkehr“. Ins ferne Mexiko wurden die beiden Kieler 2015 eingeladen – Klezmer, die traditionelle Instrumentalmusik der Juden Osteuropas, ist heute eben eine echte Weltmusik. Beim Wettbewerb „Der Idisher Idol“ haben Schmarowotsnik zwischen Palmen und Kolibris mit ihrer selbstverfassten Säuferballade „An alter schiker“ den ersten Preis gewonnen. Klezmer handelt vom Leben – dem ganzen Leben, mit all seinen Höhen und Tiefen, mit Glück und Leid, Albernheit und sprühender Freude. Ebenso die jiddischen Lieder – aber wenn Schmarowotsnik zu Oboe, Englischhorn und Akkordeon greifen und singen, kommt eine gehörige Portion Chuzpe dazu, also unverfrorene Dreistigkeit. Dann ist ein jiddischer Blues ebenso zu hören wie eine zweistimmige Schimpftirade oder eine seelenverwandte Melodie aus Skandinavien.

Ohne Mikrofone, ohne Noten und Textzettel schmalzen und stampfen sich die beiden Kieler durch ihr buntscheckiges Musikprogramm. Dabei macht die unterhaltsame Moderation die jiddischen Texte auch für Menschen ohne Vorkenntnisse verständlich. Alte und neue jüdische Volksmusik – Schmarowotsnik erfüllen die Jahrhunderte alte Traditionen mit immer neuem Leben. Einiges davon ist auf der CD „Nebbichl“ zu hören. DH

Beginn: 17.30 Uhr. Eintritt: Acht Euro, Familienkarte 14 Euro, Saisonkarte 55 Euro. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren frei.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2019, 06:23 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.