Die Geschichte von Jim Knopf ist spätestens seit der Augsburger Puppenkiste bekannt. Im Nienburger Theater ist sie in einer Fassung des Theaters für Niedersachsen zu sehen. C. Heidrich

Die Geschichte von Jim Knopf ist spätestens seit der Augsburger Puppenkiste bekannt. Im Nienburger Theater ist sie in einer Fassung des Theaters für Niedersachsen zu sehen. C. Heidrich

nienburg 24.11.2017 Von Die Harke

Jim Knopf als Familientheater und Workshop

Noch freie Plätze für Kinder ab fünf Jahren im Nienburger Theater

Kinder ab fünf Jahren können im Dezember im Nienburger [DATENBANK=3566]Theater auf dem Hornwerk[/DATENBANK] eine musikalische Abenteuerreise erleben. Das Familienstück „54305“ nach dem berühmten Kinderbuch von Michael Ende steht am Dienstag, 5. Dezember, um 16 Uhr auf dem Programm. Zusätzlich wird ein begleitender Theaterworkshop mit Berit Busch angeboten. Für beides gibt es noch freie Plätze. Die Vormittagsveranstaltungen für Kindergärten und Grundschulklassen am 5., 6. und 7. Dezember sind bereits ausverkauft. Es kommt jedoch vor, dass Karten zurückgegeben werden.

Da kommt ein Baby als falsch adressierte Paketpost nach Lummerland. Jim wird es genannt, später: Jim Knopf. Dann ruft König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte von Lummerland die Krise aus: Mit der Lokomotive Emma, ihrem Lokomotivführer Lukas und zwei weiteren Untertanen ist das Land überbevölkert.

Lukas und Emma verlassen zusammen mit Jim Knopf Lummerland. Sie gelangen nach Mandala und beschließen, die Prinzessin Li-Si aus der Drachenstadt zu befreien, wo Frau Mahlzahn ihre schreckliche Drachenschule betreibt. Schon die Reise zur Drachenstadt durch den Tausend-Wunder-Wald und bis zum „Ende der Welt“ birgt nie gesehene Wunder und ist nicht ungefährlich. Am Ende kann Jim Knopf nicht nur das Rätsel seiner Herkunft lösen, sondern obendrein nach Lummerland zurückkehren.

Michael Endes Kinderbuch, das seit über 50 Jahren große und kleine Kinder verzaubert, erzählt von einer ungeheuerlichen Reise, die man nur meistern kann, wenn man wahre Freunde hat.

Karten gibt es unter www.theater.nienburg.de Wer Interesse am Theaterworkshop hat, kann sich bei Hendrik Schumacher informieren und anmelden: per E-Mail an h.schumacher@nienburg.de oder unter Telefon (05021)87309.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.