30.07.2019 Von Alan Smithee

Joelinton verlässt Hoffenheim

TSG Rekordwechsel! Joelinton verlässt die Kraichgauer und wechselt für 45 Millionen zum englischen Premier League Club Newcastle United.

Die TSG Hoffenheim verliert mit Joelinton einen weiteren Leistungsträger der letzten Saison. Dabei wechselt der Stürmer für eine Vereinsrekordablösesumme von 45 Millionen Euro zu Newcastle United. Der 22-jährige Brasilianer unterschrieb beim Premier-League Club einen bis 2022 datierten Vertrag. Sein Abgang ist noch vor dem bisherigen Rekordwechsel im Jahr 2015 von Roberto Firmino (41 Millionen) zum FC Liverpool der bislang höchste Transfer der Hoffenheimer Vereinsgeschichte. Auch für die Magpies stellt der Transfer die bislang höchste Investition in einen neuen Spieler dar.

Joelinton kam von Sport Recife für 2 Millionen Euro zur TSG Hoffenheim

Für gerade einmal 2 Millionen Euro wurde Joelinton im Sommer 2015 vom brasilianischen Erstligisten Sport Recife an den Kraichgau geholt. Nach einer zweijährigen Leihe zum österreichischen Bundesligisten Rapid Wien entwickelte sich Joelinton im Laufe der letzten Bundesligasaison zunehmend zu einem wichtigen Leistungsträger im Hoffenheimer Offensivspiel. Insgesamt war er dabei an 14 Toren der Kraichgauer beteiligt. Neben 7 Toren bereitete er 7 weitere Tore vor. Eingesetzt wurde der Offensivspieler hauptsächlich als Mittelstürmer, kann jedoch auch variabel als hängende Spitze eingesetzt werden. In der vergangenen Saison wusste der bullige Stürmer mit seiner äußerst mannschaftsdienlichen Spielweise zunehmend zu überzeugen und erwirkte dadurch auch eine vorzeitige Vertragsverlängerung bei der TSG Hoffenheim selbst.

Joelinton als weiterer spektakulärer Abgang der TSG in der Sommertransferperiode

Nach den Transfers von Nico Schulz für 25 Millionen Euro zu Borussia Dormund und Kerem Demirbay für 32 Millionen Euro zu Bayer Leverkusen ist Joelinton mit 45 Millionen Euro zu Newcastle United nun bereits der dritte spektakuläre Abgang der TSG in diesem Sommer.

Dabei betonten die Verantwortlichen der TSG die Notwendigkeit der Abwägung zwischen sportlichen Wünschen und der finanziellen Vernunft. Bereits mehrfach bewährte sich die Strategie der Kraichgauer mit den hohen Transfereinnahmen in neue, hoffnungsvolle Talente zu investieren. So auch in der jüngsten Vergangenheit, beispielsweise nach dem Transfer von Roberto Firmino zum FC Liverpool für 41 Millionen Euro, geschehen.

Weiterhin wurde dem Wunsch des Spielers Joelinton entsprochen, der dem Verein eindeutig den Wechselwunsch zu Newcastle United signalisierte.

Der TSG Hoffenheim gegenüber, die dem Spieler beim Wechsel keine Steine in den Weg legte, bedankte sich Joelinton nochmals ausgiebig. Insbesondere das entgegengebrachte Vertrauen und das nahezu perfekte Umfeld hob der Brasilianer hervor. Weiterhin betonte er den großen Anteil der TSG auf seinem Weg zur Erfüllung des Traumes, in der Premier League spielen zu dürfen.

Dringender Handlungsbedarf bei Newcastle United und Erfüllung eines Traums für Joelinton

Neben Newcastle United sollen insbesondere auch die Wolverhampton Wanderers um die Dienste des brasilianischen Offensivspezialisten gebuhlt haben. Nachdem die Magpies wichtige Leistungsträger ziehen lassen mussten, darunter die drei Angreifer Salomon Rondon (Rückkehr nach Leihe zu West Bromwich), Ayoze Perez (Leicester City für 33 Millionen) und Joselu (Deportivo Alavez) war dringender Handlungsbedarf vorhanden.

Auch für Newcastle United stellt der Transfer von Joelinton einen Rekord dar. Noch nie zuvor wurde so viel Geld in einen Spieler investiert, wie dies nun mit Joelinton der Fall ist. Bislang lag die Rekordablöse bei 23 Millionen und wurde für den Spieler Miguel Almiron in der letzten Wintertransferperiode aufgebracht.

Joelinton selbst nennt den Wechsel zu den Magpies „die Erfüllung eines sportlichen Traums“. Der Brasilianer hatte noch im November 2018 seinen Vertrag bei den Kraichgauer bis zum Jahr 2022 verlängert. Diese Verlängerung zahlt sich nun insbesondere für den ehemaligen Arbeitgeber von Joelinton aus. Von den 45 Millionen Euro Ablösesumme muss die TSG Hoffenheim jeweils ein Prozent als sogenannte Ausbildungsentschädigung an die Vereine Rapid Wien und Sport Recife weiterreichen.

Auswirkung des Transferkrachers auf die Quotierung der Buchmacher

Mit der Verpflichtung von Joelinton reagiert Newcastle United auf die Abgänge wichtiger Leistungsträger in ihrem Offensivspiel. Mit dem 22-jährigen Brasilianer Joelinton konnten die Magpies nun einen hoffnungsvollen und auch notwendigen Transfer für ihr Offensivspiel generieren. Letzte Saison wurde mit einem insgesamt zwar zufriedenstellenden, aber dennoch ausbaufähigen 13. Platz in der Premier League abgeschlossen.

Der Rekordtransfer von Joelinton wird sich nun unter anderem auch auf die Quoten der Buchmacher für Newcastle United zur Premier League Saison 2019 / 20 auswirken.

Langfristig höhere Wettgewinne erzielen durch einen Quotenschlüssel-Rechner

Da immer mehr Menschen ihren Wettschein bequem über einen Wettanbieter via Internet abgeben und dies viele Vorteile mit sich bringt, verlagert sich der Wettmarkt zunehmend in den Online-Bereich.

Aufgrund größerer Variationen in den Quotenschlüssel der verschiedenen Wettanbieter Online kann sich ein Blick auf den Quotenschlüssel-Rechner lohnen.

Dort findet man Angaben zur entsprechenden Marge eines Wettanbieters. Dieser unterscheidet sich innerhalb der Buchmacher teilweise erheblich. Der Quotenschlüssel eines Buchmachers legt langfristig fest, welcher Betrag vom Umsatz wieder an die Kunden ausgeschüttet wird.

Ein Vergleich kann sich daher gerade für diejenigen lohnen, die gerne auch über das Internet einen Wettschein abgeben.

Auf dieser Seite finden interessierte einen Quotenschlüssel-Rechner zur Ermittlung der Gewinnchancen. Darüber hinaus hält die Seite auch jede Menge Informationen rund um das Thema der Sportwetten bereit und hat außerdem ein Bewertungssystem in dem die besten Buchmacher und Wettanbieter unter die Lupe genommen werden.

Auswirkung des Joelinton Transfers auf die kommende Bundesliga Saison der TSG Hoffenheim

Zwar verzeichnen die Kraichgauer mit den Abgängen der Leistungsträger Schulz, Demirbay und nun zuletzt auch Joelinton millionenhohe Einnahmen, allerdings bleibt abzuwarten, wie sich dies gerade im Offensivspiel kompensieren lässt. So steht der TSG Hoffenheim eine spannende Saison bevor, welche eine Prognose nur schwer möglich macht.

Weiterhin verfügt die TSG Hoffenheim mit Spielern wie den vielumworbenen Andrej Kramaric, Belfoudil sowie Szalai über eine enorme Offensivpower. Mit den Zugängen Ihlas Bebou von Hannover 96, sowie Adamyan Sargis vom SSV Jahn Regensburg wurde zwei weitere offensive, junge Spieler mit enormem Potential geholt.

Erwartungen an Joelinton bei den Magpies

Im Team von Newcastle United rund um den populären Trainer Rafeal Benitez sollte Joeliton nach den zahlreichen Offensivabgängen zunächst einen Stammplatz sicher haben. Es bleibt abzuwarten, ob der Rekordtransfer der Magpies die wohl hohen Erwartungen erfüllen kann. Insofern es ihm gelingt an seine leistungsstarke letzte Bundesliga Saison anzuknüpfen und seine Entwicklung auch in der Premier League fortzusetzen, kann Joelinton zum gewünschten Topspieler werden.

Vom Spielertyp sollte er mit seinem bulligen Körper und der enorm mannschaftsdienlichen Spielanlage sowie seiner Abschlussstärke gut in das Spiel der Magpies passen. Gerade das körperbetonte und schnelle Spiel in der Premier League wird Joelinton wohl entgegenkommen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juli 2019, 07:16 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.