Landkreis 08.05.2018 Von Die Harke

Jörg Meier bleibt Vorsitzender

Christina Lau Stellvertreterin bei Kreisjugendring

Bei der ersten Vollversammlung des Kreisjugendrings Nienburg in diesem Jahr beschlossen die Delegierten einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre. Vorsitzender bleibt Jörg Meier. Seine Stellvertretung übernimmt Christina Lau. Außerdem freuen sich die Delegierten über Stefan Block und Berit Busch als Beisitzer sowie Miriam Werfelmann als Kassenwartin im Vorstand. „Der Kreisjugendring steht für die Kinder- und Jugendarbeit – insbesondere für Ehrenamtliche in der Vereinsarbeit, aber auch für Prävention“, teilt die Organisation mit: „Wir möchten die Präventionsarbeit 2018 im Landkreis, insbesondere durch das Projekt ‚Schüler*innenScouts, SchülerHelfer*innen und JuniorScouts‘ gemeinsam mit der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg und dem Fachdienst Jugendarbeit und Sport des Landkreises vorantreiben“, sagt der alte und neue Vorsitzende Meier.

„In diesem Projekt ist es unglaublich wichtig, mit den Kindern und Jugendlichen an einem Ziel zu arbeiten, sie zu beteiligen und ihnen dabei noch wichtige Sozialkompetenzen zu vermitteln“, sagt die hauptamtliche Kraft des Kreisjugendrings, Madlien Horlbeck.

Unter anderem beschäftigt sich der Kreisjugendring von nun an mit der Internationalen Jugendarbeit. „Die Internationale Jugendarbeit ist besonders für junge Menschen aktuell und ebenso von großem Interesse. Mit einer Netzwerkgründung aller Akteure im Landkreis wollen wir den internen Austausch fördern und internationale Kooperationen ermöglichen“, sagt die neue stellvertretende Vorsitzende Lau.

Für weitere Informationen, kontaktieren Interessierte den Kreisjugendring unter info@kjr-nienburg.de, telefonisch unter (05 0 21) 96 77 59 oder über dieFacebook-Seite unter www.facebook.de/kreisjugendring.nienburg.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.