Nienburg 03.09.2017 Von Die Harke

Jubiläum mit vielen Attraktionen

Buntes Programm zum 60-jährigen Bestehen des Bundeswehrstandortes Nienburg am 9. September

Zum 60-jährigen Bestehen des Bundeswehrstandortes Nienburg wird am 9.September von 14 bis 18 Uhr in der Nienburger Altstadt ein buntes Programm für Jung und Alt geboten. Über 30 Aussteller aus dem zivilen und militärischen Bereich präsentieren zwischen Theater und Spargelbrunnen ihre Spezialgebiete. 1957 bezogen die ersten Bundeswehrsoldaten die damals neu errichtete 56748 in Nienburg-Langendamm. „Seitdem wird am Standort ein sehr gutes Verhältnis zwischen den Nienburger Soldaten und der Zivilbevölkerung gepflegt, was auch dadurch zum Ausdruck kommt, dass Bundeswehr und Stadt Nienburg diese Jubiläumsfeier gemeinsam ausrichten“, hreißt es in einer Pressemitteilung der Bundeswehr.

Von der Niedersächsischen Landesregierung wird der Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, Stephan Manke, erwartet. „Ich bin gerne bei der Feier dabei, um so auch die tiefe Verbundenheit Niedersachsens zur Bundeswehr zu unterstreichen“, so Manke. „Mit dem Bataillon Elektronische Kampfführung 912, dem 57712 und dem 58101 leisten Sie hier am Standort in Nienburg einen unverzichtbaren Dienst für die Einsatzbereitschaft der gesamten Bundeswehr.“

Mit Informationen über die Bundeswehr gestern und heute, Bootfahren auf der Weser und einem Einblick in die Vielfalt der Nienburger Vereine ist für jeden etwas dabei. Auch die Traditionsverbände ehemals in Nienburg stationierter Bundeswehreinheiten präsentieren sich. Wer sich für Technik interessiert, ist an den Infoständen der Bundeswehr und der zivilen Rettungsorganisationen gut aufgehoben. Musikliebhaber kommen beim Bühnenprogramm am Spargelbrunnen auf ihre Kosten. Ein spezielles Kinderprogramm lockt die kleinen Besucher. Verschiedene Verpflegungsstände runden das Angebot ab.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.