„Europas schönster Wochenmarkt“ lockt seit zehn Jahren in die Innenstadt. DH

„Europas schönster Wochenmarkt“ lockt seit zehn Jahren in die Innenstadt. DH

Nienburg 18.10.2018 Von Die Harke

Jubiläums-Feier in herbstlichem Gewand

„Europas schönster Wochenmarkt“ lockt seit zehn Jahren in die Innenstadt

„Europas schönster Wochenmarkt“ – mit diesem Titel darf sich der Nienburger Wochenmarkt seit nunmehr zehn Jahren schmücken. Dieses Jubiläum nimmt die Stadt als Anlass, um mit den Gästen des Wochenmarktes am 24. und 27. Oktober zu feiern. Der Nienburger Wochenmarkt ist ein sogenannter „Grüner Markt“: Es werden nur Lebensmittel und andere landwirtschaftliche Erzeugnisse wie zum Beispiel Blumen verkauft. Das Angebot besteht unter anderem aus Pflanzen, Stauden, Obst, Gemüse, Bioprodukten, Fleisch, Fisch, Käse sowie griechischen und internationalen Spezialitäten.

Das Gesamtkonzept des „grünen Marktes“ hat im Jahre 2008 der Kreisstadt den Titel „Europas schönster Wochenmarkt“ eingebracht. Gekürt wurde der Wochenmarkt, der immer mittwochs und samstags stattfindet, von einer fachkundigen Jury unter Vorsitz des Düsseldorfer Architekten Henning Henkel von der „gemeinnützigen“ Stiftung Lebendige Stadt.

Der Nienburger Wochenmarkt überzeugte vor allem mit seinem lebendigen und innovativen Konzept. „Denn keine andere Veranstaltung verbindet den aktuellen Trend zu Lebensmitteln aus der Region und einem besonders intensiven Einkaufserlebnis besser miteinander, als der Wochenmarkt mit seinem vielfältigen Angebot und einladenden Verkaufsständen. Die Auslagen der Stände machen einfach Lust auf die frischen Produkte“, schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Rund um den herbstlich dekorierten Wochenmarkt wurde das Jubiläums-Programm nun so gestaltet, dass die „Hauptdarsteller“, also die Beschicker und ihre Produkte, weiterhin im Vordergrund stehen. Der Nachtwächter Stephan van Hausen wird am 20. Oktober ab 9 Uhr auf dem Wochenmarkt im mittelalterlichen Stil das Amt des Ausrufers innehaben. Bei ihm kann man auf humorvolle Art alles Wissenswerte rund um das Jubiläum erfahren.

Am 24. Oktober wird ab 10 Uhr der Performance-Künstler „Krawalli“ aus Wietzen die Lange Straße unsicher machen. „Hier kann man sich von einem Walking Act der besonderen Art überraschen lassen“, wird dazu mitgeteilt.

Weit über die Region Nienburg hinaus ist Holger Döpke aus Warmsen bekannt. Was er für Kunstwerke mit seiner Kettensäge zaubert, ist alleine schon ein Besuch in der Innenstadt wert. „Holger´s Schnitzerei“ ist sowohl am Mittwoch als auch am Samstag ab 9 Uhr neben dem Wochenmarkt zu finden.

Am 24. Oktober sowie am Samstag, 27. Oktober, startet um 9 Uhr der Verkauf der Jubiläums-Markttasche. In der Verkaufshütte Ecke Lange Straße/Marktplatz kann man sich diese für 3,50 Euro sichern. Ab dem 29. Oktober sind diese auch im Stadtkontor erhältlich.

Für das leibliche Wohl wird an beiden Tagen das Culinario sorgen. Die Steimbker werden über das traditionelle Angebot auf dem Markt hinaus feinstes Streetfood frisch aus dem Foodtruck servieren.

Auch an Musik darf es nicht fehlen: Am 27. Oktober um 9.45 Uhr startet am historischen Rathaus die 25-köpfige Phantom Brigade Wagenfeld ihren Aufenthalt in Nienburg mit einem Platzkonzert. Anschließend wird Bürgermeister Henning Onkes mit weiteren Rednern auf die vergangenen zehn Jahre zurückblicken und sich bei den Beschickern und Besuchern bedanken.

Weitere Informationen zum Jubiläum im Internet unter: www.nienburger-wochenmarkt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.